Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Bremsanlage

Cayenne GTS
Porsche - Bremsanlage

Bremsanlage

Bremsen

Porsche Bremsen sind weltweit ein Maßstab für Spitzenwerte bei Verzögerung und Standfestigkeit. Auch in den Cayenne Modellen stellen sie dies unter Beweis. Die Bremsanlagen sind größer, leisten noch mehr. Selbst mit 5 Personen und Gepäck an Bord sowie mit bis zu 3.500 kg (2.700 kg für Cayenne mit Schaltgetriebe) gebremster Anhängelast.

Die Bremsscheiben aller Modelle sind innenbelüftet. Für eine konstant hohe Bremsleistung auch im Dauereinsatz. An der Vorderachse des Cayenne und des Cayenne Diesel sitzen Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 350 mm und einer Dicke von 34 mm. Beim Cayenne S, Cayenne S Hybrid und beim Cayenne GTS sind es 360 mm/36 mm. Beim Cayenne Turbo gar 390 mm/38 mm. Alle Modelle verfügen vorne über 6-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsättel, hinten über 4-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsättel.

Die Bremssättel des Cayenne und des Cayenne Diesel sind schwarz. Die des Cayenne S und des Cayenne S Hybrid silberfarben. Die des Cayenne GTS und des Cayenne Turbo rot.

Ein Tandem-Bremskraftverstärker unterstützt in Verbindung mit einem groß dimensionierten Hauptzylinder den Fahrer beim Bremsen. Das PSM sorgt für weitere Unterstützung.

Eine Bremsbelagverschleißüberwachung teilt Ihnen mit, wann die Beläge gewechselt werden sollten. Für mehr Sicherheit.

Elektrische Parkbremse

Die elektrische Parkbremse, die Sie manuell aktivieren und deaktivieren können, löst sich beim Anfahren selbständig.

Auto-Hold-Funktionalität

Mit der Auto-Hold-Funktionalität können Sie in der Ebene und am Hang rückrollfrei anfahren. Über das PSM erhält das System auch am Berg automatisch den Bremsdruck auf allen 4 Rädern für kurze Zeit aufrecht und verhindert, dass Sie entgegen der Fahrtrichtung wegrollen.

Rekuperation

Das elektronische Motormanagement im Cayenne S Hybrid steuert den Bremsvorgang so, dass bei Betätigung des Bremspedals möglichst viel aufgewandte Energie über den Generatorbetrieb der Elektromaschine in die 288-Volt-Nickel-Metallhydrid- Batterie zurückgewonnen werden kann. Die sogenannte Rekuperation. Dazu stellt das elektronische Motormanagement je nach Bremspedalstellung die Stromstärke des Generators ein und rekuperiert einen Teil der Bewegungsenergie in die Batterie. Wird eine defi- nierte Pedalkraft überschritten, wird die Bremsanlage aktiv.