Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Motor

911 Turbo S Cabriolet
Porsche 911 Turbo S Cabriolet - Motor

Motor

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* der 911 Modelle: Innerorts in l/100 km 18,9-11,3; Außerorts in l/100 km 8,9-6,6; Kombiniert in l/100 km 12,4-8,2; CO2-Emission in g/km 289-191.

6 Zylinder. Heckmotor. In Boxeranordnung. Von manchen Prinzipien weichen wir grundsätzlich nicht ab. Denn die Porsche typische Bauweise und Position des Antriebsaggregats garantiert einen sehr guten Ladungswechsel, einen hervorragenden Massenausgleich, einen vibrationsarmen Lauf und einen niedrigen Schwerpunkt. Die Zylinder liegen sich mit einem Gesamthubraum von 3,8 Litern in 2 Reihen gegenüber.

Fehlt jetzt noch das, was einen Porsche zum 911 Turbo macht: 2 Abgasturbolader mit variabler Turbinengeometrie. Hinzu kommen die Expansionssauganlage und VarioCam Plus. Man könnte vom inneren Feuer der neuen 911 Turbo Modelle sprechen. Oder einfach von einer extrem guten Basis für eine neue Referenz. Sie liegt in 2 Leistungsstufen vor:

Die 911 Turbo S Modelle verfügen über 412 kW (560 PS) zwischen 6.500 1/min und 6.750 1/min. Das maximale Drehmoment liegt zeitlich unbegrenzt bei 700 Nm. Durch die Funktion „Overboost“ des serienmäßigen Sport Chrono Pakets lässt es sich auf 750 Nm erhöhen.

Wer so viel zu geben hat, muss an anderer Stelle sparen. Etwa beim Verbrauch und den CO2-Emissionen. Sie liegen um bis zu 16 % unter den Werten der Vorgängermodelle. Verantwortlich dafür: Technologien, die das Fahrzeuggewicht niedrig halten und den Treibstoff optimal nutzen.

Dazu zählen auch neue effizienzsteigernde Maßnahmen wie das Thermomanagement, die Bordnetzrekuperation, die Auto Start- Stop-Funktion oder die Funktion „Segeln“.

Ebenfalls vorbildlich: Bereits heute erfüllen die neuen 911 Turbo Modelle die Abgasnorm Euro 6, die ab September 2015 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge mit Ottomotor bindend ist.

Beide Varianten des neuen Motors verfügen über Benzindirekteinspritzung (DFI). DFI spritzt den Kraftstoff direkt und millisekundengenau in den Brennraum ein. Strahl- und Kegelwinkel sind bezüglich Drehmoment, Leistung, Verbrauch und Emission optimiert. Die Motorsteuerung regelt Einspritzzeitpunkt und -menge individuell für jeden Zylinder bzw. die Zylinderbank. Die so erreichte höhere Verdichtung bringt mehr Leistung – bei einem besseren Wirkungsgrad des Motors.

Die integrierte Trockensumpfschmierung dient der sicheren Ölversorgung und übernimmt zusätzliche Kühlfunktionen. Die elektronisch geregelte Ölpumpe sorgt für eine bedarfsgerechte Ölversorgung. Effizient eben. Da das Ölreservoir in den Motor integriert ist, konnte auf einen externen Öltank verzichtet werden. Das spart Platz. Und vor allem Gewicht.

Der 3,8-Liter-6-Zylinder-Biturbo-Motor ist in Leichtmetallbauweise gefertigt. Das im Verhältnis zur Leistung geringe Gewicht des Motors erhöht die Agilität und senkt den Verbrauch. Zum Einsatz kommen geschmiedete Pleuel. Um die Festigkeit zu erhöhen, verfügt der Motor über geschmiedete, durch Ölspritzdüsen gezielt gekühlte Aluminium- Kolben, die in Zylindern aus einer Aluminium-Silizium-Legierung laufen.

Alles das bleibt nicht ohne Konsequenzen. Für Sie. Für das Fahrgefühl 911 Turbo. Genauer: für eine außerordentliche Durchzugskraft und einen erstaunlich niedrigen Verbrauch, besonders im Vergleich zu Motoren mit deutlich größerem Hubraum. Viel Feuer eben. Und jede Menge Ideen.