Hauptnavigation
Modelle
Hauptnavigation
Porsche Classic Restauration Challenge
 

Porsche Classic Restauration Challenge

Das Ziel des Wettbewerbs.

Bei einem Fahrzeugpark, der fast zu 40 Prozent aus Porsche Klassikern besteht, ist eine professionelle Betreuung dieser Fahrzeuge unerlässlich. Mit der Classic Restauration Challenge möchte die Porsche Schweiz AG die Handelsorganisation motivieren, ihre Kompetenz bei der Reparatur, Betreuung und Restauration von historischen Porsche Fahrzeugen weiter zu perfektionieren.

Porsche ist eine Marke mit langer Tradition. Das Ziel ist, den Kunden ein einzigartiges Kauf- und Besitzerlebnis zu bieten - unabhängig vom Alter des Fahrzeugs.

Porsche Classic Restauration Challenge 2018

Den Glanz vergangener Tage aufpolieren.

Über 70% aller jemals gebauten Porsche sind heute noch in Betrieb. Das spricht für die Qualität der Fahrzeuge, aber auch für die Sorgfalt ihrer Besitzer. Diese Leidenschaft unterstützt die Porsche Schweiz AG mit der «Porsche Classic Restauration Challenge». Alle an diesem Restaurationswettbewerb teilnehmenden Händlerbetriebe suchen sich jeweils einen Klassiker aus und restaurieren diesen. Zur Auswahl stehen zwei Bewertungskategorien: die Vollrestauration oder die Teilrestauration. Zum Abschluss bewerten ausgewählte Experten die Classic-Restaurationen und küren die Sieger.

Porsche Zentrum Genf gewinnt zum dritten Mal die Classic Restauration Challenge. Die erfolgreichen Teilnehmer der Porsche Classic Restauration Challenge 2017/18 in der Kategorie Vollrestauration waren das Porsche Zentrum Genf (1. Platz), gefolgt vom Porsche Zentrum Locarno und vom Porsche Zentrum Zug. In der Kategorie Teilrestauration hat das Porsche Zentrum Zürich-Schlieren als einziger Teilnehmer dieser Wertungsklasse ebenfalls eine hervorragende Arbeit an einem 911 T Coupé aus dem Jahr 1972 geleistet.

Die erfolgreichsten Teilnehmer der Porsche Classic Restauration Challenge 2017/18:

Kategorie Vollrestauration

1. Platz: Porsche Zentrum Genf

Das Porsche 911 S Coupé aus dem Jahr 1971 ist das Gewinnerfahrzeug der Porsche Classic Restauration Challenge 17/18 in der Kategorie Vollrestauration. Das Porsche Zentrum Genf hat sich zum Ziel gesetzt, den Porsche so weit wie möglich wieder in den Originalzustand von 1971 zu versetzen. Zahlreiche Teile wurden daher nicht einfach ersetzt, sondern mit viel Liebe zum Detail restauriert. Das Team aus Genf hat eine detaillierte Vollrestauration von Motor, Getriebe, Karosserie, Fahrwerk und Interieur geleistet.

2. Platz: Porsche Zentrum Locarno

Das Porsche Zentrum Locarno sichert sich mit einem 911 Turbo Coupé den zweiten Platz in der Kategorie Vollrestauration. Bei diesem Porsche Klassiker aus dem Jahr 1975 handelt es sich ebenfalls um ein Fahrzeug, das für die Schweiz produziert wurde und das in dieser Farb- und Ausstattungskombination sehr selten ist. Die Vollrestauration umfasste Motor, Getriebe und Karosserie sowie das Fahrwerk. Auf Wunsch des Besitzers wurde das 911 Turbo Coupé wieder auf die ursprüngliche Farbe Tonbacmetallic umlackiert.

3. Platz: Porsche Zentrum Zug

Mit dem ältesten Fahrzeug im Teilnehmerfeld belegt das Porsche Zentrum Zug den dritten Platz dieser Kategorie. Der Porsche 911 Targa stammt aus dem Jahr 1967 und wird auch «Softwindow-Targa» genannt. Der Grund: Er hat hinten einen flexiblen Verdeckbezug. Das Porsche Zentrum Zug, das auch Besitzer des Fahrzeugs ist, hat es einer gelungenen Vollrestauration unterzogen, die Motor, Getriebe, Karosserie (neuer Unterboden), Fahrwerk und eine teilweise Restauration des Interieurs umfasste.

Kategorie Teilrestauration

1. Platz: Porsche Zentrum Zürich-Schlieren

Das Porsche Zentrum Zürich-Schlieren gewinnt in der Kategorie Teilrestauration der Porsche Classic Restauration Challenge den ersten Preis. Beim restaurierten Porsche handelt es sich um einen 911 T Coupé aus dem Jahr 1972 mit einer italienischen Länderausstattung. Er ist im Besitz des Porsche Zentrums Zürich-Schlieren, das das Getriebe und das Fahrwerk komplett, die Karosserie, den Motor sowie das Interieur teilweise restauriert hat. Mit seiner neuen Original-Lackierung sorgt das 911 Coupé wieder einige Jahre für Aufsehen.

Rückblick

Porsche Classic Restauration Challenge 2016/2017

Porsche Classic Restauration Challenge 2016/2017

Tradition bedeutet bei Porsche, seine Wurzeln zu kennen und dann einen Schritt weiter zu gehen. So bleiben Tradition und Innovation bei Porsche eng miteinander verbunden. Auch in diesem Jahr haben sich 3 Porsche Partner für die Teilnahme an der Porsche Classic Restauration Challenge entschieden.

Mehr erfahren
Porsche Classic Restauration Challenge 2015/2016

Porsche Classic Restauration Challenge 2015/2016

2015/2016 haben sich 5 Porsche Partner für die Porsche Classic Restauration Challenge angemeldet. Die liebevoll restaurierten Fahrzeuge beweisen eindrücklich, mit wie viel Herzblut die Teilnehmer bei der Arbeit waren.

Mehr erfahren
Porsche Classic Restauration Challenge 2014

Porsche Classic Restauration Challenge 2014

Im Jahr 2014 hat Porsche Schweiz erstmals zu dem Wettbewerb „Porsche Classic Restauration Challenge“ unter den Porsche Zentren aufgerufen. Fünf Porsche Partner sind diesem Aufruf gefolgt und restaurierten in einem Zeitraum von sechs Monaten einen Porsche Klassiker.

Mehr erfahren