Porsche - Philosophie

Philosophie

Der Porsche Sports Cup gehört seit über 15 Jahren zu den erfolgreichsten Kunden- und Clubsport Rennserien weltweit. Die Serie bietet motorsportaffinen Kunden die einmalige Möglichkeit, in professionellem und dennoch familiärem Umfeld Motorsport zu betreiben. Sowohl straßenzugelassene als auch für den Rennsport modifizierte Porsche Fahrzeuge können hier an den Start gehen. Auch 2020 wird an sechs Wochenenden auf fünf renommierten Rundkursen spannender Motorsport in verschiedenen Niveau- und Leistungsstufen geboten - sowohl für Porsche Fahrer mit einer Motorsportlizenz als auch Fahrer, die einen einfachen Einstieg in den Motorsport suchen und das erste Mal Rennstreckenluft schnuppern möchten.

Nicht nur Rennfahrern bietet der Porsche Sports Cup ein buntes Programm. Auch Besucher können abseits der Strecke in der Porsche Markenwelt, der Kids World oder in der Porsche Hospitality das Rennwochenende genießen.

Gestartet wird mit links.

Porsche und Motorsport sind zwei untrennbar miteinander verbundene Begriffe. Die jahrzehntelange Renntradition von Porsche ist seit jeher in der Marke verankert. Gestartet wird mit links: die Positionierung des Zündschlosses links ermöglichte es Rennfahrern beim Le Mans Start von der Boxenmauer schon während des Einsteigens das Fahrzeug zu starten. Und was sich bewährt, behalten wir bei.

Porsche ist und bleibt im Motorsport aktiv – im Werks- und auch im Kundensport. Die Porsche Motorsport Pyramide stellt die breite Aufstellung von Porsche im Motorsport dar und zeigt welche Porsche Fahrzeuge in den verschiedenen Rennserien eingesetzt werden können.

Der Porsche Sports Cup.

Zwischen den Sportfahrveranstaltungen der Porsche Track Experience und den Porsche Markenpokalen für professionelle Rennfahrer, bietet der Porsche Sports Cup den optimalen Einstieg in den Porsche Motorsport.

Innerhalb des Porsche Sports Cup starten sechs Rennserien – von der Porsche Sports Cup Experience über die Gleichmäßigkeitsprüfungen PZ-Driver‘s Cup und PZ-Trophy bis hin zu den Rennserien Porsche Sports Cup, Porsche Super Sports Cup und Porsche Sports Cup Endurance – eine Veranstaltung für jeden fahrerischen Anspruch.

Die Rennwochenenden werden an berühmten Rennstrecken ausgetragen, unter anderem in Hockenheim, am Nürburgring und in Spa-Francorchamps.

Je nach Serie können die unterschiedlichsten Porsche Modelle an den Start gehen – ob Porsche Boxster, Cayman oder 911 in den Einsteigerserien, Gleichmäßigkeitsprüfungen, oder den Rennen für Fahrzeuge mit straßenzugelassenen Reifen. In den Top Serien für Rennfahrzeuge gehen dann die Porsche Cup und GT3 R Rennfahrzeuge an den Start. Aber auch für klassische Porsche Modelle sind eigene Wertungsklassen vorgesehen. So bietet der Porsche Sports Cup den Fahrern mit nahezu jedem Porsche Modell die Möglichkeit Motorsport zu erfahren.

Informationen welche Fahrzeugmodelle in welcher Serie zugelassen und in welche Wertungsklasse eingeteilt sind können Sie hier einsehen.

Motorsport hautnah.

Seien Sie beim Porsche Sports Cup hautnah mit dabei – verfolgen Sie die spannenden Rennen auf der Tribüne, erleben Sie die Teams in der Boxengasse oder erfahren Sie die Faszination Porsche auf der Rennstrecke, mit Ihnen am Steuer. Der Porsche Sports Cup bietet somit ein perfektes Umfeld für motorsportbegeisterte Porsche Fans, Renneinsteiger sowie semi-professionelle Rennfahrer.

5 Rennstrecken
6 Veranstaltungen
1 Erlebnis – Porsche pur.



Verbrauch/Emissionen* 718 Boxster Modelle
Kraftstoffverbrauch* kombiniert: 9,2 – 7,9 l/100 km, CO2-Emissionen* kombiniert: 210 – 180 g/km

Verbrauch/Emissionen* 718 Cayman Modelle
Kraftstoffverbrauch* kombiniert: 9,2 – 7,9 l/100 km, CO2-Emissionen* kombiniert: 210 – 180 g/km

Verbrauch/Emissionen* 718 Boxster GTS 4.0
Kraftstoffverbrauch* kombiniert: 10,8 l/100 km, CO2-Emissionen* kombiniert: 246 g/km

Verbrauch/Emissionen* 718 Cayman GT4
Kraftstoffverbrauch* kombiniert: 10,9 l/100 km, CO2-Emissionen* kombiniert: 249 g/km