Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Clubsport Reglement

Die Porsche Motorsport Abteilung hat auf Basis bestehender Clubsport Reglements und international gültiger Motorsportgesetze einen Entwurf für ein internationales Clubsport Reglement erarbeitet.

Dieser enthält langjährige Erfahrungswerte der Motorsport Abteilung und großer Porsche Club Dachverbände, die intensiv Clubsport betreiben. Besonders wenn Ihr Club gerade erst mit Motorsport-Aktivitäten startet, ist dieses Konzept eine nützliche Hilfe bei der Erstellung Ihres individuellen Reglements. Es kann aber auch als Leitlinie dienen, wenn Sie Ihr bestehendes Reglement aktuellen Entwicklungen in der Porsche Fahrzeugpalette und internationalen Motorsportgesetzen anpassen müssen.

Der Entwurf ist sorgfältig erstellt, dennoch kann eine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben oder für die Folgen ihrer Anwendung nicht übernommen werden.

Entwurf Porsche Club Europa Reglement

Download PDF/ 54 KB

Grundsätzlich dürfen im Clubsport nur Porsche Fahrzeuge gemäß offizieller Typliste eingesetzt werden. In den Klassen 1 (Serien GT Fahrzeuge mit Konzeption Straßenzulassung bis Modelljahr 1994) und 2 (Serien GT Fahrzeuge mit Konzeption Straßenzulassung - leistungsstarke Fahrzeuge ab Modelljahr 1992) sind nur original Porsche Fahrzeuge mit originaler Fahrzeug-Ident-Nummer und Straßenzulassung zur Teilnahme berechtigt. Die Fahrzeug-Ident-Nummer muss dem Modell entsprechen, als welches das Fahrzeug eingestuft werden soll.

Nachfolgend finden Sie die Typliste mit der Aufschlüsselung der Fahrgestell- bzw. Fahrzeug-Ident-Nummern aller Porsche Baureihen zum Download, anhand derer Sie feststellen können, für welche Klasse (1 oder 2) Ihr Fahrzeug ausgelegt ist. In den folgenden Klassen sind nur Fahrzeuge mit originaler Fahrzeug-Ident-Nummer zum Start berechtigt, die dem Modell zugeordnet sind, als das das Fahrzeug genannt wird:

Klasse 3:
911 Cup Fahrzeuge (911 Cup, interner Typ 964, und 911 Carrera RS, interner Typ 964 Modelljahr 1994)

Klasse 4:
911 Cup Fahrzeuge (911 Cup 3,8, interner Typ 993)

Klasse 5:
911 GT3 Cup Fahrzeuge (911 Pirelli Supercup-Fahrzeuge, interner Typ 996 Modelljahr 2000 und 2004)

In der Klasse 6 (Offene Klasse: Fahrzeuge, die über den in den anderen Klassen erlaubten Umfang hinaus modifiziert wurden, sowie bestimmte Rennfahrzeuge) sind nur Fahrzeuge zugelassen, die über eine originale Fahrzeug-Ident-Nummer verfügen. Diese Nummer dient zur Festlegung des Fahrzeugbasis auf die sich die erlaubten Änderungen beziehen.

(Baureihen 911, 912, 924, 928, 944 und 968)

Fahrgestell- und Fahrzeug-Ident-Nummern aller Porsche Fahrzeuge

Download PDF/ 14 KB