Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Juli - September

Porsche begibt ein Schuldscheindarlehen über 500 Millionen EuroStarkes Anlegerinteresse bei Porsche Refinanzierung

Stuttgart. Mit einer 500 Millionen Euro Schuldscheintransaktion hat die
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG den Platzierungserfolg des Schuldscheindarlehens von 2011 wiederholen können. Das große Interesse der Investoren führte somit zu einer deutlichen Überzeichnung des ursprünglich angestrebten Volumens von 200 Millionen Euro.

„Wir freuen uns, dass wir den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen konnten. Besonders positiv war die überwältigende Nachfrage, die sogar deutlich über der intern festgesetzten 500 Mio. EUR-Zeichnungsobergrenze lag. Dies spricht für die Stärke der Marke Porsche auch im Kreditmarkt“, sagte Lutz Meschke, Finanzvorstand des Sportwagenherstellers aus Zuffenhausen. „Das Schuldscheindarlehen ist ein wichtiges Instrument, unsere Zinsaufwendungen weiter deutlich zu reduzieren. Die Zuflüsse aus dieser Platzierung werden wir vollständig zur Rückführung einer hochverzinsten US Dollar-Anleihe verwenden. Das umgesetzte Schuldscheindarlehen ist somit Bestandteil unserer Strategie, die Zinskosten der Porsche AG zu reduzieren und die Nettoverschuldung im Automobilgeschäft weiter zurückzuführen.“

Das Schuldscheindarlehen wurde von der Landesbank Baden-Württemberg und der UniCredit Bank AG in vier Tranchen mit festem und variablen Zinssatz und Laufzeiten von vier und sechs Jahren arrangiert. Die mehrheitlich deutschen Investoren waren insbesondere Volksbanken, Sparkassen, Landesbanken und Privatbanken sowie Vermögensverwaltungen.

GO

12.07.2012