Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Januar - März

Porsche Boxster mit bester QualitätSieger im neuen TÜV Auto-Report

Stuttgart. Der Porsche Boxster ist Sieger im renommierten TÜV Auto-Report 2005. Mit einer Quote von 2,6 Prozent weist der Mittelmotor-Sportwagen die wenigsten erheblichen Mängel bei einer TÜV-Hauptuntersuchung auf. Die Ingenieure des Technischen Überwachungsvereins kürten deshalb den Porsche Boxster zum "Mängelzwerg" und damit besten Auto in der Gruppe der zwei bis drei Jahre alten Fahrzeuge. Auf Platz zwei und drei in dieser Kategorie folgen der Mazda Demio (Mängel-Quote 2,8 Prozent) und der Audi A4 (Mängel-Quote 3,2 Prozent). Der Porsche 911 errang wie im vergangenen Jahr den ersten Platz in den Gruppen der acht- und neunjährigen sowie der zehn- und elfjährigen Automobile.

Basis der Ergebnisse, die im TÜV Auto-Report zusammengefasst wurden, sind die Auswertungen von 7,65 Millionen Hauptuntersuchungen, die von den Ingenieuren des Technischen Überwachungsvereins 2004 an den in Deutschland zugelassenen Pkw vorgenommen wurden. Zwar bestehen rund 81 Prozent aller untersuchten Fahrzeuge an den TÜV-Prüfstellen die Hauptuntersuchung auf Anhieb, aber 18,7 Prozent der geprüften Fahrzeuge weisen erhebliche Mängel auf und stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

"Für uns ist dieses Ergebnis der Lohn und Beweis für die Qualitätsanstrengungen der letzten Jahre. Unser Ziel ist, nicht nur einen hohen Qualitätsstandard in der Produktion zu garantieren, sondern bereits in der Entwicklungsphase die Weichen für ein qualitativ hochwertiges Produkt zu stellen", kommentiert Wolfgang Dürheimer, Porsche-Vorstandsmitglied für Forschung und Entwicklung, das Ergebnis für die Marke aus Zuffenhausen.

26.01.2005