Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

Porsche-Verkäufe in Nordamerika weiter auf hohem NiveauCayenne legt auch im November bei den Auslieferungen zu

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, erreichte im November 2004 bei den Verkäufen in Nordamerika nahezu den Rekordwert des Vorjahresmonats. In den USA und Kanada wurden insgesamt 2.547 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert; gegenüber dem Vorjahreswert mit 2.654 Einheiten ist das ein leichter Rückgang um vier Prozent. Gleichwohl verblieben die Auslieferungen damit auf einem nach wie vor hohen Niveau.

Von der Elfer-Baureihe wurden in Nordamerika 825 Fahrzeuge ausgeliefert (Vorjahr: 872 Einheiten), wobei die neue Generation der Carrera-Modelle daran schon einen beachtlichen Anteil hatte. Die Auslieferungen des Hochleistungs-Sportwagens Carrera GT betrugen 18 Fahrzeuge. Einen starken Rückgang hatte im November der Boxster zu verzeichnen; seine Auslieferungen gingen auf 106 Fahrzeuge zurück (Vorjahr: 396 Einheiten). Dabei ist zu beachten, dass die neue Generation des Roadsters erst Mitte Januar 2005 in den nordamerikanischen Markt eingeführt wird – Porsche erwartet sich davon eine deutliche Belebung der Verkäufe.

Zulegen konnte einmal mehr die Cayenne-Baureihe, von der im November 1.598 Fahrzeuge ausgeliefert wurden (Vorjahr: 1.386 Einheiten). Damit setzt das sportliche Geländefahrzeug in dem wichtigsten Markt von Porsche seine Erfolgsfahrt fort.

GO

02.12.2004