Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Herbert Ampferer zum Umweltbeauftragten der Porsche AG ernanntHartmut Kristen neuer kommissarischer Leiter der Rennsport-Abteilung

Stuttgart. Der Vorstand der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat den bisherigen Leiter der Rennsport-Abteilung, Herbert Ampferer (54), zum neuen Umweltbeauftragten des Unternehmens ernannt. Ampferer löst Prof. Dusan Gruden (65) ab, der seit 1997 das Hauptreferat Umwelt und Energie im Entwicklungszentrum Weissach (EZW) geleitet hat und nun in den Ruhestand wechselt.

Nach mehr als 13 Jahren an den Rennstrecken der Welt möchte sich Ampferer neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Der gebürtige Österreicher war 1970 als Detailkonstrukteur im Bereich Entwicklung/Konstruktion Motoren in das Unternehmen eingetreten. Nach verschiedenen Stationen im EZW (unter anderem als Leiter der Motorenkonstruktion/-entwicklung), wechselte er 1991 in die Rennsportabteilung. 1995 übernahm er dort die kommissarische Leitung, ein Jahr später die Gesamtverantwortung. Seine berufliche Laufbahn als Rennsport-Chef krönte er 1998 mit dem Porsche-GT1-Doppelsieg im Gesamtklassement beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Hartmut Kristen (49), seit 1994 verantwortlich für den Kundensport sowie die Sonder- und Rennfahrzeugprojekte, übernimmt zusätzlich ab dem 1. Mai 2004 die kommissarische Leitung der Rennsport-Abteilung. Der in Berlin geborene Kristen startete 1983 bei Porsche in der Marketing-Abteilung. 1991 wechselte er als Vice-President in die USA zur größten Vertriebsgesellschaft der Porsche AG, der Porsche Cars North America. Von 1992 bis zu seinem Wechsel ins EZW war er Marketing-Chef der Porsche AG.

GO 2004-04-21

21.04.2004