Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Januar - März

Neue Impulse für Porsche-Pressearbeit in NordamerikaBernd Harling wird Leiter der PR-Abteilung in Atlanta

Stuttgart. Gas geben will Porsche jetzt auch bei der PR- und Pressearbeit in Nordamerika, um die ehrgeizigen Wachstumspläne auf dem wichtigsten Absatzmarkt wirkungsvoll zu unterstützen. Anton Hunger, Pressechef der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, hat sich hierzu die Mitarbeit von Bernd Harling (57) gesichert. Er wird ab 1. April 2004 die Leitung der PR-Abteilung der Porsche Cars North America (PCNA) in Atlanta, Georgia, übernehmen. Harling wird Peter Schwarzenbauer, seit März vergangenen Jahres President und CEO von PCNA, zur Seite stehen, um dem zunehmenden Interesse an der breiter gewordenen Produktpalette von Porsche insbesondere auch unter Meinungsmachern langfristig gerecht zu werden.

Anton Hunger: "Bernd Harlings Erfahrung in der Automobilbranche sowie seine langjährigen Kontakte mit den angelsächsischen Medien werden unserer PR- und Pressearbeit in Nordamerika neue, spürbare Impulse geben. Und dass er trotz seiner US-Karriere bis heute ein waschechter Schwabe geblieben ist, freut uns ganz besonders."

Bernd Harling arbeitet seit 14 Jahren in New York, zuletzt als freier Kommunikationsberater. Davor war er verantwortlich für die Unternehmenskommunikation der damaligen Daimler-Benz AG in Nordamerika. Motorjournalisten kennen Harling noch aus seiner Stuttgarter Zeit als Pkw-Pressechef bei Mercedes-Benz in den achtziger Jahren.

Mit über 30.000 verkauften Einheiten im vergangenen Jahr ist Nordamerika der für Porsche mit Abstand bedeutendste Markt. Nicht zuletzt wegen der äußerst erfolgreichen Cayenne-Baureihe will die PCNA ihren Absatz in den nächsten Jahren verdoppeln.

GO

27.02.2004