Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Juli - September

Neuer Cayenne schiebt Verkäufe von Porsche in Nordamerika anBester Juni-Wert in der Unternehmensgeschichte

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, fährt in Nordamerika weiter auf Erfolgskurs. Mit insgesamt 3.451 verkauften Fahrzeugen übertraf der Hersteller sportlicher Premium-Fahrzeuge im Juni 2007 auf seinem wichtigsten Absatzmarkt den hohen Vorjahreswert von 3.058 Einheiten um 13 Prozent. Damit erreichte Porsche in den USA und Kanada den höchsten Wert in einem Monat Juni in der Geschichte des Unternehmens. Getragen wird der Erfolg insbesondere von der zweiten Generation des sportlichen Geländewagens Cayenne, die im März 2007 auf dem amerikanischen Kontinent eingeführt wurde und bei den Kunden sehr gut ankommt.

Vom neuen Cayenne wurden im Juni in Nordamerika 1.269 Fahrzeuge ausgeliefert. Dies ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg um 57 Prozent. Die Verkäufe des 911 lagen im vergangenen Monat mit 1.245 Einheiten um sieben Prozent unter dem sehr hohen Vorjahreswert. Von der Boxster-Baureihe wurden in den USA und Kanada 937 Fahrzeuge verkauft, davon entfielen 577 Einheiten auf den Cayman und den Cayman S. Damit weist die Baureihe insgesamt im Vorjahresvergleich einen Zuwachs von drei Prozent auf.

GO

03.07.2007