Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Juli - September

Porsche bleibt in Nordamerika auf KursSportwagen erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, konnte sich im August 2006 in Nordamerika in einem schwierigen Marktumfeld mit 2.554 ausgelieferten Fahrzeugen weiterhin gut behaupten. Im August des vergangenen Jahres hatte der Absatz bei 2.894 Einheiten gelegen; der Rückgang beträgt zwölf Prozent. In den ersten acht Monaten des Jahres 2006 steigerte der Hersteller sportlicher Premium-Fahrzeuge die Auslieferungen in den USA und in Kanada deutlich um elf Prozent auf 25.599 Einheiten. Das ist der höchste Wert, den das Unternehmen in seiner Geschichte jemals in diesem Zeitraum erzielt hat.

Auf große Resonanz bei den Kunden in Nordamerika stieß im August 2006 einmal mehr der 911, von dem 990 Fahrzeuge (Vorjahr: 1.048) abgesetzt wurden. Die Boxster-Baureihe beschleunigte auf 827 Fahrzeuge (Vorjahr: 661), darunter waren 548 Einheiten des Cayman S. Vom sportlichen Geländewagen Cayenne wurden 735 Fahrzeuge ausgeliefert (Vorjahr: 1.154). Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Absatzrückgang lebenszyklusbedingt ist und Porsche nach wie vor den Verkauf werksseitig nicht mit Rabatten unterstützt.

GO

01.09.2006