Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Porsche-Filme in Hollywood erfolgreichUnternehmens- und Produktfilme bei US-Festival ausgezeichnet

Stuttgart. Beim 39. US International Film and Video Festival am vergangenen Wochenende in Hollywood sind insgesamt sieben Beiträge der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, ausgezeichnet worden. Die internationale Fachjury bewertete 1.250 Filme aus 26 Ländern in verschiedenen Kategorien. Das Festival wird seit 1968 regelmäßig durchgeführt und zählt zu den führenden Veranstaltungen im Bereich Unternehmens- und Produktfilme.

In der Kategorie „Werbung/Marketing: Verkaufs-Organisation“ konnte Porsche die Jury mit emotional erzählten Geschichten zum Fahrzeug gleich dreimal überzeugen: Den ersten Platz sicherten sich die Filme „Konsequent“ über den Cayman S sowie „Nein“ über den 911 Carrera 4/4S. Beide Beiträge wurden mit dem „Gold Camera Award“ ausgezeichnet. „Anders“, der Film über den neuen 911 Turbo, belegte den zweiten Platz und erhielt den „Silver Screen Award“. Ebenfalls drei Trophäen hat Porsche in der Kategorie „Herstellung/Technik“ gewonnen. Gold ging an den Technikfilm „Opus“ über den 911 Turbo. Silber erhielt der Beitrag „Inspiration“ zum Thema Cayman S-Technik. Auf dem dritten Platz landete der Film „Rivalen“ über die Entwicklung des Cayman S, der mit dem „Certificate for Creative Excellence“ ausgezeichnet wurde.

Der 911 GT3-Technikfilm „Die reine Lehre“ siegte in der Kategorie „Unternehmenskommunikation: Händler“. Der „Silver Screen Award“ in der Kategorie „Public Relations: Unternehmensimage“ ging an den Beitrag „Na denn“. Alle ausgezeichneten Filme wurden in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Klaus E. Küster (Frankfurt), dem C.3 Produktionshaus (Frankfurt) sowie der BM8 GmbH (Wedel) produziert.

GO

07.06.2006