Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

Cayenne und Panamera fahren weiter auf ErfolgskursNeuer Porsche-SUV und Gran Turismo vielfach ausgezeichnet

Stuttgart. Die Baureihen Cayenne und Panamera der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, kommen bei der Porsche-Kundschaft weltweit sehr gut an. So sind sowohl der neue sportliche Geländewagen als auch der viertürige Gran Turismo nicht nur das sportlichste Angebot in ihrem jeweiligen Segment, sondern fügen sich harmonisch in die Porsche-Modellpalette ein. Die von Porsche-Designchef Michael Mauer entworfene Formensprache orientiert sich ganz bewusst an der Design-DNA der Sportwagen des Hauses und damit speziell am Klassiker Porsche 911. Egal aus welchem Blickwinkel man Cayenne und Panamera auch betrachtet, der Porsche-Erkennungswert ist immer gegeben.

[+]
[+]

Der sportlich-elegante Auftritt des seit Mai 2010 lieferbaren neuen Cayenne war auch bei den Lesern der Fachzeitschrift „auto motor und sport“ dafür ausschlaggebend, den Porsche-SUV beim „autonis“-Design-Preis als schönstes Modell seiner Klasse mit großem Vorsprung auf Platz Eins zu wählen. Beim erstmals ausgelobten Preis „Das Goldene Klassik-Lenkrad“ der Zeitschrift „Auto Bild Klassik“ errang der Porsche Cayenne bei den Geländewagen mit rund einem Viertel der Stimmen auf Anhieb den Titel „Klassiker der Zukunft“, der für Fahrzeuge mit dem größten Potenzial zum Klassiker zu reifen, vergeben wird. Darüber hinaus trägt der Cayenne Diesel den Titel „Firmenauto des Jahres“, der nach ausgiebigen Test- und Vergleichsfahrten von der Zeitschrift „Firmenauto“ und der Sachverständigen-Organisation Dekra gemeinsam vergeben wird.

Mit einem Absatz von 29.855 Fahrzeugen war der Cayenne im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 das volumenstärkste Porsche-Modell, wobei davon bereits 11.618 Einheiten auf den neuen Cayenne entfielen. Die gefragteste Cayenne-Motorisierung in Europa ist dabei der hervorragend am Markt akzeptierte Diesel, während die Modelle mit V8-Motor außerhalb Europas ihre Marktsegmente anführen.

Zumindest genauso beeindruckend wie der Erfolg des Cayenne ist aber auch die Akzeptanz des luxuriösen, viertürigen Panamera, der erst ab September 2009 sukzessive auf den weltweiten Märkten debütierte. Exakt 21.706 Einheiten konnten seitdem an Kunden ausgeliefert werden, allein in Deutschland waren es rund 2.600 Fahrzeuge. Und der weiterhin hohe vierstellige Auftragsbestand spricht für die erfolgreiche Erschließung des neuen Kundensegments. Speziell der erst vor kurzem eingeführte Panamera mit dem neu entwickelten Porsche-V6-Motor trägt wesentlich dazu bei. Mit dem Panamera hat sich Porsche klar mit dem sportlichsten Angebot in der Ober- und Luxusklasse positioniert und erreicht dort bereits heute einen Segment-Anteil von 13 Prozent.

Und wie der Cayenne darf sich auch der Panamera mittlerweile mit mehreren Publikums- und Expertenpreisen schmücken. So wählten ihn die Leser von „auto motor und sport“ bei der Wahl „Die besten Autos“ bereits auf den ersten Platz in der Luxusklasse. Außerdem erhielt er die begehrte „Auto Trophy“ des deutschen Fachmagazins „Auto Zeitung“ sowie das „Goldene Lenkrad“ von „Bild am Sonntag“ und „Auto Bild“. Zudem errang der edle Gran Turismo eine ganze Reihe von internationalen Auszeichnungen. So zeichnete ihn das britische Fachblatt „Vehicle Dynamics“ als „Car of the Year“ und „Dynamicist of the Year“ aus. In den USA verlieh die Redaktion des Online-Magazins „Inside Line“ den „Most Wanted Award“ ebenfalls an den Panamera.

GO

Hinweis: Bildmaterial zu Panamera und Cayenne steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de/ zur Verfügung.

21.10.2010