Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

Porsche gratuliert Hans Mezger zum runden GeburtstagLegendärer Porsche-Ingenieur wird 80 Jahre alt

Stuttgart. Der ehemalige Renn- und Entwicklungsingenieur der
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Hans Mezger, feiert morgen, am
18. November 2009, seinen 80. Geburtstag. Über den Jubilar sagt Porsche-Entwicklungsvorstand Wolfgang Dürheimer: „Hans Mezger zählt zu den wichtigsten Ingenieuren unserer Unternehmensgeschichte. Während vier Jahrzehnten siegten unsere Rennwagen mit von
Hans Mezger konstruierten Motoren und machten die Marke Porsche weltweit zu einem Synonym für Sportlichkeit.“

Hans Mezger wurde am 18. November 1929 im schwäbischen Besig-
heim geboren. Nach dem Abitur und einem Maschinenbaustudium begann er 1956 in der Motorenentwicklung bei Porsche. Auftakt einer langen Serie von ihm konstruierter Rennmotoren war der 1,5 Liter-
Achtzylindermotor des Formel-1-Rennwagens Porsche 804, mit dem Dan Gurney 1962 den Großen Preis von Frankreich gewann. Während des darauf folgenden Jahrzehnts reichte das Arbeitsspektrum von Hans Mezger von der Konstruktion des legendären Sechszylinder-Boxermotors des Porsche 911 bis zur Entwicklung der legendären Porsche-Turbo-
motoren, die in Serien- und Rennfahrzeugen zum Einsatz kamen. Ein besonderer Höhepunkt war darunter das luftgekühlte Zwölfzylinder-
Triebwerk des Porsche 917, das 1973 in der CanAm-Ausführung bis zu 1.200 PS leistete.

Nach so erfolgreichen Rennwagenentwicklungen wie den Porsche-
Typen 935, 936 und 956/962 widmete sich Hans Mezger in den frühen Achtziger Jahren einem besonderen Kundenauftrag: Für den britischen Rennstall McLaren konstruierte er den „TAG-Turbo made by Porsche“ – ein Formel 1-Antrieb, der aus nur 1,5-Liter Hubraum bis zu 1.000 PS Leistung schöpfte. Von 1984 bis 1986 dominierte der im Porsche Entwicklungszentrum in Weissach produzierte Motor die Königsklasse des Rennsportes und erzielte drei Formel-1-Weltmeisterschaftstitel in Folge.

Nach über 40 Jahren bei Porsche ging Hans Mezger 1994 in den Ruhe-
stand. Der Marke Porsche blieb er jedoch auch darüber hinaus eng verbunden. Bis heute besitzt er einen Porsche 911 Carrera und ist insbesondere im neuen Porsche-Museum ein gern gesehener Gast. Denn wenn Hans Mezger dort die von ihm konstruierten Rennwagen und Motoren besucht, wird die Geschichte wieder lebendig.

GO

Hinweis: Bildmaterial zu Hans Mezger steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de/ zur Verfügung.

17.11.2009