Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

Der Sieger beim Porsche Award 2008 kommt aus DeutschlandPreise für die weltweit besten Werbefilme von Studenten

Stuttgart. Bereits zum fünften Mal sind gestern Abend in der Filmaka-
demie Baden-Württemberg in Ludwigsburg im Rahmen des "Porsche Nachwuchspreis Internationaler Werbefilm" Studenten für ihre Beiträge ausgezeichnet worden. Seit 2004 ist die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, Haupt- und Titelsponsor des Wettbewerbs.

Sieger wurde der Werbespot "Pure Performance" von Mario Zozin von der Filmakademie Baden-Württemberg. Den zweiten Platz vergab die international und hochkarätig besetzte Fachjury gleich zweimal: An Thilo Ewers für seinen Spot "They Will Come To Town" und an Aleksander Bach für "I Love You"; beide studieren ebenfalls an der Filmakademie Baden-Württemberg. Auf Platz drei schaffte es Galed Hamed von der Netherlands Film and Television Academy, Amsterdam, mit "Children". Den Sonderpreis sicherten sich Adrian Jäschke, Gregor Türk and Katja Wörz von der Akademie U5, München, für ihren besonders originellen Beitrag "Sakromat".

[+]

Die Jury bewertete neben der künstlerischen Gesamtleistung das Zusammenspiel von Idee, Drehbuch, Regie und Kamera. Alle vier Gewinner erhielten jeweils eine "David"-Trophäe und eine Urkunde als Auszeichnung. Die Jungfilmer auf den ersten drei Plätzen wurden in Anlehnung an den Sportwagen-Klassiker "Porsche 911" außerdem mit Geldpreisen in Höhe von 3.911 Euro, 2.911 Euro und 1.911 Euro honoriert. Der vierte Preisträger erhielt vom Co-Sponsor Germanwings Fluggutscheine im Wert von 1.000 Euro. Mit dem "David" als Trophäe in Form einer Steinschleuder - in Gold, Silber, Bronze und Naturstein - möchte Porsche dem Filmnachwuchs die Philosophie weitergeben, dass man sich mit Mut und dem entsprechenden Rüstzeug auch als sogenannter David gegenüber den Goliaths dieser Welt erfolgreich behaupten kann.

"Sie alle haben uns mit Ihren Beiträgen überzeugt - mit Ihrer kreativen Kraft und Ihrer technisch-handwerklichen Umsetzung. Dafür verdient auch jeder von Ihnen eine besondere Anerkennung", betonte Stefan Büscher, Leiter Marketing-Kommunikation der Porsche AG, gegenüber den zehn Kandidaten, die in der Endauswahl standen.

Für den diesjährigen Wettbewerb waren insgesamt 81 Arbeiten von Studenten aus Film-, Design- und Kunsthochschulen aus zehn Nationen eingereicht worden. In einer Vorauswahl für die Shortlist hatte die Jury daraus die folgenden "Top Ten" ermittelt:

1. "Recycle", Regie: Juliet Lashinsky-Revene, Columbia University, USA

2. "Sakromat", Regie: Adrian Jäschke, Gregor Türk, Katja Wörz, Akademie U5 München, Deutschland

3. "The Museum", Regie: Austin Formato, UCLA, USA

4. "Monster", Regie: Scott Pickett, Australian Film Television and Radio School, Australien

5. "Pure Performance", Regie: Mario Zozin, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland

6. "I Love You", Regie: Aleksander Bach, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland

7. "They Will Come To Town", Regie: Thilo Ewers, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland

8. "Busballet", Regie: Milo Christian Mielmann, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland

9. "Stop Thinking", Regie: Michiel Rummens, Netherland Film and Television Academy, Niederlande

10. "Children", Regie: Galed Hamed, Netherland Film and Television Academy, Niederlande

GO

Hinweis: Bildmaterial von der Veranstaltung steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-
Adresse http://presse.porsche.de/ zum Download zur Verfügung. Die DVD mit den zehn Filmbeiträgen ist über www.shots.net zu beziehen.

14.11.2008