Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

Porsche-Tochter MHP erneut mit zweistelligem UmsatzwachstumFührender Automotive-Experte unter den deutschen Prozess- und IT-Beratern

Freiberg am Neckar. Die Mieschke Hofmann und Partner (MHP) Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH mit Sitz in Freiberg am Neckar konnte im Geschäftsjahr 2007/08 (31. Juli) ihr rasantes Wachstum fortsetzen und ihre Position auf dem Markt für Prozess- und IT-Beratung weiter ausbauen. Der Umsatz des Unternehmens, das zu 74,8 Prozent der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG gehört, stieg um 38 Prozent auf 68,6 Millionen Euro (Vorjahr: 49,8 Millionen Euro). Etwa zwei Drittel des Umsatzes entfallen auf externe Kunden, während ein Drittel mit dem Porsche-Konzern erzielt wird. Gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der Mitarbeiter um 14 Prozent auf 413 (Stand 31. Juli). Damit ist MHP aktuell die am schnellsten wachsende Porsche-Tochter.

Mit der Kombination aus Prozess- und IT-Beratung bietet MHP seinen Kunden eine ganzheitliche Beratung über die komplette Prozesskette - von der Planung über die Implementierung bis zum Management von IT-Lösungen. Neben der Porsche AG betreut das Unternehmen über
200 Kunden, vor allem aus der Automobilindustrie. Aktuell vertrauen 90 Prozent der 25 wichtigsten deutschen Automobilzulieferer auf die Beratungskompetenz von MHP.

Als Automotive-Spezialist ist MHP daher in den wichtigsten Zentren der deutschen Automobilindustrie mit eigenen Standorten vertreten. Neben dem Hauptsitz in Freiberg am Neckar unterhält MHP eigene Nieder-
lassungen in Ludwigsburg, München, Essen und Wolfsburg. Um den Wachstumskurs abzusichern, hat MHP im Geschäftsjahr 2007/08 erstmals den Sprung ins Ausland gewagt und ein Tochterunternehmen in Zürich (Schweiz) gegründet.

Seit der Gründung auf Erfolgskurs

Seit der Gründung des Unternehmens im Mai 1996 durch Dr. Lutz Mieschke und Dr. Ralf Hofmann verzeichnet MHP ein kontinuierliches Wachstum bei Umsatz und Mitarbeitern. Anfang 1999 beteiligte sich die Porsche AG mit 49 Prozent an MHP und machte das Beratungsunter-
nehmen zum führenden IT-Dienstleister innerhalb des Porsche-
Konzerns. In der Folge baute MHP seine Automotive-Branchen-
kompetenz gezielt aus und konzentrierte sich zunehmend auf Automobilhersteller, -zulieferer, -händler und -importeure. Porsche erhöhte seine Anteile bis 2003 schrittweise auf 74,8 Prozent.

Vorsprung als Prozess- und IT-Beratungsspezialist

MHP unterstützt seine Kunden dabei, sämtliche unternehmensinternen und übergreifenden Prozesse über die komplette Wertschöpfungskette zu analysieren und mit Hilfe von Informationstechnologie zu optimieren. Bei Autoherstellern beginnt das beispielsweise mit allen Prozessen, die zur Entwicklung von neuen Modellen notwendig sind, und erstreckt sich über die Beschaffung und Produktion bis hin zum Absatz der Fahrzeuge und zum Kundenservice. Mit speziellen Methoden, zum Beispiel der Wertstromanalyse, decken die MHP-Berater Schwachstellen auf und erarbeiten optimale Strukturen. Auf diese Weise setzt MHP mit seinen Kunden die Lean-Production-Philosophie konsequent um, was gleichzeitig zur spürbaren Reduzierung von Kosten führt.

MHP berät seine Kunden aber nicht nur bei der Gestaltung optimaler Abläufe, sondern auch beim Aufbau ihrer IT-Infrastruktur. Software-
hersteller bieten für die unterschiedlichen Unternehmensbereiche standardisierte Lösungen an. Aufgabe der MHP-Berater ist es, die richtigen Anwendungen auszuwählen, auf die vorhandene Software abzustimmen und auf den individuellen Bedarf des Kunden anzupassen.

Dazu zählen speziell zugeschnittene Lösungen, zum Beispiel beim Austausch von Geschäftsdokumenten wie Rechnungen oder Liefer-
scheinen. Dies läuft heute in vielen Fällen bereits elektronisch ab. Dabei kommt es immer wieder zu Fehlern - Daten werden nur teilweise, falsch oder gar nicht übertragen. Das kostet die Unternehmen viel Zeit und damit Geld. Genau hier setzt eine von MHP entwickelte Lösung an. Einmal installiert, ermöglicht sie einen komfortablen Austausch von elektronischen Geschäftsdokumenten.

Aber auch nach dem Abschluss von Projekten unterstützt MHP seine Kunden - die Berater warten die IT-Lösungen und entwickeln sie weiter. So stellen sie den langfristigen Erfolg sicher.

Großes Renommee im Markt

Bereits im Jahr 2001 wurde MHP als erstes Unternehmen von dem Walldorfer Softwareunternehmen SAP für besondere Beratungs-
kompetenz ausgezeichnet. Heute ist die Porsche-Tochter "Strategischer Partner der SAP für die Automobilbranche".

Laut einer Untersuchung der Marktforschungsgesellschaft Lünendonk GmbH zählt MHP mittlerweile zu den 25 größten Beratungsunternehmen für Informationstechnologie (IT) in Deutschland.

Bei einer aktuellen Imagestudie der European School of Business (ESB) Reutlingen konnte MHP seine Spitzenposition als Unternehmen mit der höchsten Automotive-Kompetenz unter den deutschen Prozess- und IT-Beratungen behaupten.

MHP im Überblick - Zahlen und Fakten

Gründung:
1996 von Dr. Ralf Hofmann und Dr. Lutz Mieschke

Beratungsansatz:
Prozess- und IT-Beratung für die Automobilbranche

Mitarbeiter:
413 (Stand 31.7.2008)
462 (Stand 6.10.2008)

Umsatz:
68,6 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2007/08)
49,8 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2006/07)
39,7 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2005/06)

Standorte:
Freiberg am Neckar (Hauptsitz), Ludwigsburg, München, Essen, Wolfsburg und Zürich

Kunden:
Mehr als 200 Unternehmen vor allem aus der Automobilindustrie;
ein Drittel der größten deutschen Wirtschaftsunternehmen (nach Umsatz);
90 Prozent der wichtigsten Automobilzulieferer in Deutschland;
35 der weltweit größten Automobilzulieferer;
fünf deutsche Automobilhersteller

Geschäftsführung:
Dr. Ralf Hofmann, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung;
Frank Dettke, Kaufmännischer Geschäftsführer

Eigentümer:
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart: 74,8 Prozent;
Dr. Ralf Hofmann, Dr. Lutz Mieschke: 25,2 Prozent

GO

09.10.2008