Menü
Modelle
Menü

Newsroom & Presse

Erste Honig-Ernte des Jahres bei Porsche Leipzig Nachhaltigkeit

Leipzig. . Porsche Leipzig hat den ersten Honig der Saison geerntet. Die rund 1,4 Tonnen stammen unter anderem von Akazien, Linden und Brombeeren. Im April dieses Jahres hatte Porsche die Anzahl seiner Bienenvölker von 25 auf 50 verdoppelt. Drei Millionen Honigbienen leben nun am Leipziger Standort. Unter dem Namen Turbienchen® ist der Frühlingsblütenhonig von heute an wieder im Shop des Kundenzentrums von Porsche Leipzig zu erwerben.

Die Bienenbestände in Deutschland sind seit Jahrzehnten gefährdet. Aufgrund ihrer Bedeutung für die biologische Vielfalt sind Bienen durch das Bundesnaturschutzgesetz und die Bundesartenschutzverordnung geschützt. Den Tieren fehlt es vor allem an geeigneten Lebensräumen. „Auf den Naturflächen von Porsche Leipzig finden unsere Honigbienen ideale Bedingungen vor. So ist ganzjährig eine abwechslungsreiche Blütentracht vorhanden – von Weide über Wildobst bis hin zu Weißdorn“, sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH.

Die Honigbienen sind auch Teil der „Porsche Safari“. Vom 9. Juli bis 3. August können Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren im Offroad-Gelände des Sportwagenherstellers auf Entdeckertour gehen. Auf dem rund vier Kilometer langen Wanderweg der „Porsche Safari“ erfahren sie vielseitige Details zu den Bewohnern. Die 132 Hektar große Naturfläche dient neben den Bienen auch zahlreichen Wildtieren als Lebensraum. Dazu gehören verschiedene Vogelarten, Amphibien, Feldhasen, Rehe, Dachse und Fledermäuse.

Bildmaterial im Porsche Newsroom (http://newsroom.porsche.de) sowie auf der Porsche-Pressedatenbank (https://presse.porsche.de).

02.07.2018

Weiterführende Information sowie Bildmaterial für Journalisten und Medienvertreter finden Sie auf der Porsche-Pressedatenbank unter http://presse.porsche.de/.