Porsche - Mission: Future Sportscar. The Endurance of Ideas.

Mission: Future Sportscar. The Endurance of Ideas.

Seit mehr als 60 Jahren machen wir ein und dasselbe: Das Gegenteil. Wir gehen nicht den einfachen Weg, sondern den, der erst noch geebnet werden muss. Wir kämpfen für Prinzipien, die sich erst noch durchsetzen werden und glauben an Ideen, an die noch niemand vorher gedacht hat. Wir geben uns einfach nicht zufrieden.

Und wir betrachten es als eine Mission die für uns niemals enden wird. Dabei werden wir nicht müde, jedes Detail zu hinterfragen: jedes Gramm, jede Zehntelsekunde, jedes Bauteil. Unser Ziel? Seit Sekunde 1 klar definiert: Der Sportwagen der Zukunft.

Diese Beständigkeit, mit der jede Idee lange und ausdauernd entwickelt wird, hat uns erneut bis hierher geführt. An den Start der Rennsaison 2015. An den Start der FIA World Endurance Championship (WEC). Mit dem neuen Porsche 919 Hybrid und dem 911 RSR. Und wir fiebern jedem einzelnen Kilometer entgegen. Als Team, Mannschaft, als Familie.

Eine Familie mit einer klaren Mission: Future Sportscar.

Von der Rennstrecke für die Straße zu lernen hat Tradition bei Porsche. Daher wollten wir unsere Le-Mans-Prototypen auch in ihrer Farbgebung an die Rennsporthistorie anbinden.

[+]

Der Porsche 919 Hybrid in Rot: eine Hommage an den 917 KH, den ersten Le Mans Gesamtsieger.

Porsche 919 Hybrid #17

Der rote Prototyp ist in Farbe und Startnummer eine Hommage an jenen Porsche, der 1970 den ersten von bis heute 16 Gesamtsiegen der Marke in Le Mans holte. So viele Erfolge gelangen noch keiner anderen Marke beim wohl härtesten Langstreckenrennen der Welt. Am 14. Juni vor 45 Jahren gewann ein Porsche 917 KH (Kurzheck) im sogenannten „Salzburg-Design“, dessen Grundfarbe ebenfalls rot ist. Die erfolgreichen Fahrer waren der Deutsche Hans Herrmann und Richard Attwood aus Großbritannien. 2015, bei der 83. Auflage des Klassikers von Le Mans, wird der rote Prototyp mit der Startnummer 17 pilotiert von Timo Bernhard, Brendon Hartley und Mark Webber.

[+]

Der Porsche 919 Hybrid in Schwarz: Symbol für die enge technische Verwandtschaft zum Serien Supersportwagen 918 Spyder.

Porsche 919 Hybrid #18

Der schwarze LMP1 mit der Startnummer 18 symbolisiert die enge technische Verwandtschaft zwischen dem Rennwagen Porsche 919 Hybrid und dem ebenfalls hybridisierten Supersportwagen Porsche 918 Spyder. Es war zudem ein schwarzer 918, der am 4. September 2013 in 6 Minuten 57 Sekunden den Rekord für straßenzugelassene Seriensportwagen auf der über 20 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife aufstellte. Rekordfahrer war Marc Lieb, der auch den schwarzen 919 in Le Mans steuern wird, und zwar gemeinsam mit Romain Dumas und Neel Jani.

[+]

Der Porsche 919 Hybrid in Weiß: trägt weiterhin die Farbe mit der wir nach 16 Jahren in den Spitzensport zurückkehrten.

Porsche 919 Hybrid #19

Der dritte im Bunde, der weiße Porsche 919 Hybrid mit der Startnummer 19, trägt auch in Le Mans die Farbe mit der Porsche nach 16 Jahren Abwesenheit in den Spitzensport zurückkehrte. In dieser klassischen Farbe für Rennwagen aus Deutschland starten auch die Werkswagen in der GTE-Pro-Kategorie, die beiden Porsche 911 RSR. Am Steuer des dritten LMP1-Rennwagens sitzen in Le Mans Earl Bamber, Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg und Nick Tandy.

Mission Report Newsletter

Nicht verpassen: Sie können sich per Mail über aktuelle und interessante Artikel informieren lassen. Und werden bei Neuveröffentlichungen direkt benachrichtigt.

Jetzt anmelden

Mehr Reports

Porsche The Endurance of Ideas: Time in a Mirror
The Endurance of Ideas: Time in a Mirror
Porsche The Endurance of Ideas
The Endurance of Ideas
Porsche Patrick Dempsey: Bereit für die FIA WEC 2015
Patrick Dempsey: Bereit für die FIA WEC 2015
Porsche Porsche in der FIA WEC 2015: Was vor uns liegt
Porsche in der FIA WEC 2015: Was vor uns liegt