Abhängigkeitserklärung. Der neue 718 Cayman GT4 Clubsport.

Der 718 Cayman GT4 Clubsport ist gebaut für Menschen auf der Suche nach einem Stück selbstdefinierter Freiheit. Für Menschen, die genug haben von Etikette, Konventionen und Anpassung. Menschen, die die Herausforderung suchen. In ihrem Beruf, genau wie auf der Rennstrecke, wo sie auch als Einsteiger mit dem Anspruch antreten, gewinnen zu können. Menschen, wie der amerikanische Baseball All-Star CJ Wilson.

Ein halbes Jahr vor dem Launch darf er bereits den neuen Clubsport fahren. Streng geheim, mitten in der kalifornischen Wüste. Und nur für 5 Runden. Sein Fazit? Aus 5 Runden sind 8 geworden. Warum? CJ Wilsons Erklärung ist eine Abhängigkeitserklärung an das Rennfahrzeug: „Ich bin nur an die Box zurückgekommen, weil der Tank fast leer war."

[+]

Per Definition bezeichnet Abhängigkeit umgangssprachlich: Sucht, in der Medizin das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet.

Genau diesen Anspruch verkörpert der neue 718 Cayman GT4 Clubsport. Ein echtes „Turn-Key-Race-Car“. Im Grunde reicht es, den GT4 Clubsport zur Rennstrecke zu bringen. Einsteigen, anschnallen, starten, losfahren. Reifen und Bremsen noch auf Temperatur bringen und ab dann zählt die Stoppuhr.

Als Mittelmotor-Renner fliegt das Fahrzeug praktisch um die Kurven: anbremsen, einlenken, durchziehen, beschleunigen, alles in einer fließenden Bewegung. Ein Rennauto mit dem Spirit der unbekümmerten Anfangstage im Rennsport, als die Helden noch auf eigener Achse mit ihren Autos zur Strecke fuhren, kurz die Reifen wechselten, das Rennen gewannen – und mit dem Pokal nach Hause fuhren. Seine DNA ist begründet im Pioniergeist und dem Können von Ingenieuren, die Intelligent Performance in jeder Facette leben und getrieben sind vom Traum von Ferry Porsche: den Sportwagen zu bauen, der sich auch auf der Rennstrecke behauptet.

Dafür sorgen auch die Assistenzsysteme, wie ein für die Rennstrecke optimiertes ABS oder die Traktionskontrolle. Der GT4 Clubsport passt sich an, egal ob Novize oder ambitionierter Amateur, egal ob Trackday mit Freunden oder ein Rennen in den GT4-Rennserien. Alles ist noch konsequenter ausgerichtet auf die Bedürfnisse desjenigen, der am Steuer sitzt, mit einem Cockpit, das kompromisslos auf die Bedürfnisse des Fahrers reduziert und ausgerichtet ist. Der Sechspunkt-Hosenträgergurt fesselt in einen dünnen Schalensitz, der direkt mit dem nackten Blech verschraubt ist. Das Lenkrad ist das einzige Kommunikationsmittel nach draußen, klein, griffig und mit Kohlefaserwippen zum präzisen Sortieren der Gänge.

[+]

Professionell geschützt wird der Fahrer von einem martialischen Überrollkäfig. Alles am GT4 Clubsport atmet Racing pur. Dabei halten sich die Laufzeitkosten in überschaubaren Dimensionen, da das für den Rennbetrieb optimierte Serienaggregat keine Motor- oder Getrieberevision nötig macht. Der Schwerpunkt des extremen Cayman liegt in der Fahrzeugmitte, so unmittelbar am Fahrer wie möglich. Ein Sechszylinder-Boxermotor zwischen den Achsen bedeutet hohe Agilität, die im Grenzbereich durchaus angespannt nervös wirken kann und eine unmittelbare Verbindung von Nervenenden mit Antrieb, Fahrwerk und Lenkung liefert. Ausreden? Keine.

Mission Report Newsletter

Nicht verpassen: Sie können sich per Mail über aktuelle und interessante Artikel informieren lassen. Und werden bei Neuveröffentlichungen direkt benachrichtigt.

Jetzt anmelden

Mehr Reports

Porsche Das Porsche Motorsport Jahr 2019. Ein Ausblick.
Das Porsche Motorsport Jahr 2019. Ein Ausblick.
Porsche Siegertyp. - Der neue 911 GT2 RS Clubsport
Siegertyp. - Der neue 911 GT2 RS Clubsport
Porsche 24 Stunden Daytona. Die lange Nacht in Florida
24 Stunden Daytona. Die lange Nacht in Florida
Porsche The 24 Minutes of Le Mans.
The 24 Minutes of Le Mans.