Menü
Modelle
Menü
Porsche - Patrick Pilet

Patrick Pilet

Persönliche Informationen

Nationalität:
französisch
Geburtsdatum:
8. Oktober 1981
Geburtsort:
Auch, Frankreich
Wohnort:
Noisy le Roi, Frankreich
Familienstatus:
verheiratet
Größe/Gewicht:
176 cm/67 kg
Hobbys:
Radsport, Golf, Fitness, Filme
Internet:
www.patrickpilet.com
Twitter:
@PatrickPilet
Instagram:
piletpatrick

Sportliche Karriere

2018
  • Porsche Werksfahrer
  • IMSA WeatherTech SportsCar Championship (GTLM, 1. Platz 12h Sebring, 1. Platz Road Atlanta, 1 Podiumsplatz)
  • 1. Platz ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring
2017
  • Porsche Werksfahrer
  • 1. Platz Tequila Patron North America Endurance Cup GT Le Mans Drivers
  • IMSA WeatherTech SportsCar Championship (GTLM, 1. Platz Lime Rock, 2 Podiumsplätze)
  • 2. Platz 24h Daytona (GTLM)
  • VLN/Veranstaltergemeinschaft Langstrecke Nürburgring (1 Sieg)
2016
  • Porsche Werksfahrer
  • IMSA WeatherTech SportsCar Championship (GTLM, 1 Sieg)
  • 1. Platz 24h Spa (Pro-Am Cup)
  • 2. Platz 12h Sepang
  • VLN/Veranstaltergemeinschaft Langstrecke Nürburgring (1 Sieg)
2015
  • Porsche Werksfahrer
  • 1. Platz Tudor United SportsCar Championship (GTLM, 4 Siege, darunter der 1. Platz Petit Le Mans)
  • World Endurance Championship (GTE Pro, 1 Sieg, 3 Podiumsplätze)
2014
  • Porsche Werksfahrer
  • FIA World Endurance Championship (GTE Pro, 1 Sieg, 5 Podiumsplätze)
  • Tudor United SportsCar Championship (GTLM)
  • 1. Platz 24h Daytona (GTLM)
  • VLN/Veranstaltergemeinschaft Langstrecke Nürburgring (1 Sieg)
2013
  • Porsche Werksfahrer
  • World Endurance Championship (GTE Pro, 5 Podiumsplätze)
  • 2. Platz 24h Le Mans (GTE Pro)
  • 2. Platz 24h Spa (Gesamtklassement)
  • VLN/Veranstaltergemeinschaft Langstrecke Nürburgring (1 Sieg)
2012
  • Porsche Werksfahrer
  • Internationale GT Open Meisterschaft (1 Sieg, 5 Podiumsplätze)
  • 1. Platz American Le Mans Series, Baltimore (GTC)
  • 2. Platz World Endurance Championship, Sebring (GTE Pro)
  • 4. Platz 24h Le Mans (GT Am)
2011
  • Porsche Werksfahrer
  • Le Mans Series (GT, 1 Podiumsplatz)
  • American Le Mans Series (GT, 1 Podiumsplatz)
2010
  • Porsche Werksfahrer
  • 1. Platz 24h Dubai (Gesamtklassement)
  • 2. Platz 24h Spa (Gesamtklassement)
  • Le Mans Series
  • Internationale GT Open Meisterschaft (4 Siege)
2009
  • Porsche Werksfahrer
  • 3. Platz Internationale GT Open Meisterschaft (GT2, 5 Siege, 3 Podiumsplätze)
  • Le Mans Series (GT2, 2 Podiumsplätze)
  • 3. Platz 24h Daytona (GT)
  • 24h Le Mans (GT2)
2008
  • Porsche Werksfahrer
  • 3. Platz American Le Mans Series (GT2)
  • 24h Daytona (GT)
2007
  • 1. Platz Porsche Carrera Cup Frankreich (4 Siege, 8 Podiumsplätze)
2005 - 2006
  • World Series Formel Renault 3.5 Meisterschaft (1 Podiumsplatz)
2004
  • 1. Platz Französische Formel Renault Meisterschaft (5 Siege, 11 Podiumsplätze)
2003
  • 2. Platz Französische Formel Renault Meisterschaft (2 Siege, 4 Podiumsplätze)
2002
  • 6. Platz Französische Formel Renault Meisterschaft (4 Podiumsplätze)
2001
  • 1. Platz Französische Formel Meisterschaft (5 Siege)
2000
  • 2. Platz Französische Formel Junioren Meisterschaft (1 Sieg, 2 Podiumsplätze)
  • 6. Platz Französische Formel Meisterschaft (Gesamtklassement)
1999
  • 1. Platz Alazard Challenge
  • 2. Platz Französische Kart Meisterschaft (Formel A)
  • 3. Platz Europäische Kart Meisterschaft (Formel A)
  • 2. Platz Monaco Kart Cup
  • 4. Platz Kart World Cup Suzuka
1998
  • 2. Platz Alazard Challenge
  • 2. Platz Französische Kart Meisterschaft (Formel A)
  • 2. Platz Elf Master Kart, Bercy
1997
  • 1. Platz League Championship (ICA)
  • 5. Platz Alazard Challenge
  • 1. Platz Europäischer Konföderationen Cup (ICA)
1996
  • 4. Platz Französische Junioren Meisterschaft (Kart)
1995
  • 1. Platz Jugend Meisterschaft (Kart)
  • 5. Platz Monaco Kart Cup
1994
  • 1. Platz Französische Kart Jugendmeisterschaft (17 Rennen, 17 Siege)
  • 5. Platz Kart Jugendmeisterschaft (Frankreich)
1993
  • 3. Platz Kart Jugendmeisterschaft