Menü
Modelle
Menü
Porsche - Der Antrieb

Der Antrieb 911 GT3 Cup

Angetrieben wird der Porsche 911 GT3 Cup von einem 3,8 Liter großen Sechszylinder-Boxermotor. Er leistet dank der gewichtsoptimierten, modular aufgebauten Rennsportabgasanlage 460 PS (338 kW) bei 7.500 Umdrehungen, zehn PS mehr als das Triebwerk seines Vorgängers. Über eine Rennsportkupplung und ein von Porsche Motorsport entwickeltes Sechsgang-Klauengetriebe mit mechanischem Sperrdifferenzial wird die Motorkraft zur Hinterachse übertragen. Die Gangwechsel erfolgen erstmals in einem Markenpokalfahrzeug von Porsche über Schaltwippen am Lenkrad.

Motor:
  • Sechszylinder-Aluminium-Boxermotor in Hecklage; Bohrung: 102,7 mm
  • Hub: 76,4 mm
  • Hubraum: 3.800 cm³
  • Leistung: 338 kW (460 PS) bei 7.500/min
  • Literleistung: 88,9 kW/Liter (121,1 PS/Liter)
  • max. Drehzahl: 8.500/min
  • Einmassenschwungrad
  • Wasserkühlung mit Thermo-Management für Motor und Getriebe
  • Vierventil-Technik
  • sequentielle Multi-Point-Kraftstoffeinspritzung
  • Kraftstoff: Superplus bleifrei
  • Trockensumpfschmierung
  • elektronisches Motor-Management Bosch MS4.6
  • Rennabgasanlage mit geregeltem Rennkatalysator
  • Endschalldämpfer mit Doppelendrohr in mittiger Anordnung
  • elektronisches Gaspedal