Porsche - Nachwuchsförderung

Nachwuchsförderung

Es ist Pfeffer drin: Alt gegen Jung, Frischling gegen Routinier. Insbesondere die jungen Fahrer sind heiß und wollen auf sich aufmerksam machen. Dass das funktionieren kann und die Serie definitiv ein gutes Sprungbrett ist, sieht man an Earl Bamber: 2014 fuhr der Neuseeländer seine erste volle Supercup-Saison, holte den Gesamtsieg und wurde in den Porsche Werksfahrerkader befördert. Dort qualifiziert er sich für den 919 Hybrid und gewinnt Le Mans. Das nennt man wohl eine Bilderbuchkarriere.

Informationen zur Porsche Nachwuchsförderung im Motorsport und den Porsche Junioren erhalten Sie hier:

Junior Programme