Menü
Modelle
Menü

Newsroom & Presse

„Leipziger Viertelfinale“ geht in die fünfte Runde Mehr als 1.000 Teilnehmer beim Nachwuchsturnier von Porsche und RB Leipzig

Leipzig . In den Stadtvierteln wird wieder gekickt: Das „Leipziger Viertelfinale“ 2019 startet am heutigen Dienstag im Norden der Stadt, auf dem Sportplatz der SG Olympia 1896 Leipzig e.V. In seiner fünften Auflage verzeichnet das Nachwuchsturnier von Porsche und RB Leipzig erneut eine hohe Teilnehmerzahl – mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche haben sich in den Altersklassen U11 und U14 angemeldet. Die weiteren Vorrunden werden in den kommenden zwei Wochen wie folgt ausgetragen:

Donnerstag, 9. Mai 2019 (Ost), SV Lokomotive Engelsdorf e.V.
Dienstag, 14. Mai 2019 (Süd), Leipziger Sport-Club 1901 e.V.
Donnerstag, 16. Mai 2019 (West), TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 e.V.

Die Sieger qualifizieren sich für den Finaltag am 21. Mai 2019 im Trainingszentrum der „Roten Bullen“ am Cottaweg. Stadionsprecher Tim Thoelke wird, wie bei den Profis in der Red Bull Arena, Halbfinale und Finale moderieren. Die Gewinnermannschaft in der jeweiligen Altersklasse darf sich auf eine Siegerehrung vor tausenden Fußballfans freuen – im Rahmen eines Heimspiels der ersten Mannschaft zu Beginn der Saison 2019/2020. Zudem wartet ein Erlebnisnachmittag im Porsche-Werk auf die Sieger.

Unter dem Motto „Turbo für Talente“ fördert Porsche den sportlichen Nachwuchs an seinen Standorten. Das gemeinsame Jugend-Engagement von Porsche und RB Leipzig besteht seit 2014. Neben dem Nachwuchsturnier unterstützt Porsche auch die „RB Leipzig Fußballschule“. Der Sportwagenhersteller ermöglicht es den Einlaufkindern, neben ihren Idolen auf dem Spielfeld zu stehen, und kürt jedes Jahr die beste Nachwuchsmannschaft der „Roten Bullen“ als „Porsche Talent Team“.

„Wir leben eine nachhaltige Partnerschaft, die inzwischen reiche Früchte trägt. Gemeinsam mit unserem Partner RB Leipzig fördern wir aussichtsreiche Talente. Wir motivieren junge Menschen zum Mannschaftssport und ermöglichen Kindern aus sozial benachteiligten Familien den Zugang zum Vereinssport. Daher haben wir unsere Kooperation im vergangenen Jahr um weitere drei Jahre verlängert und freuen uns auf die Weiterentwicklung unserer gemeinsamen Förderprojekte“, sagt Jens Walther, Leiter Vertrieb und Marketing der Porsche Leipzig GmbH. Gemeinsam mit Florian Scholz, Direktor Marketing, Media & Sportrelations bei RB Leipzig, wird er den ersten Vorrundentag eröffnen.


Weitere Informationen sowie Film- und Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

07.05.2019

Weiterführende Information sowie Bildmaterial für Journalisten und Medienvertreter finden Sie auf der Porsche-Pressedatenbank unter http://presse.porsche.de/.