Menü
Modelle
Menü

Newsroom & Presse

Peter Schäfer wechselt in die Geschäftsleitung von Porsche Engineering Verstärkung für die Unternehmensspitze des internationalen Ingenieurdienstleisters

Weissach/Bietigheim-Bissingen . Die Porsche Engineering Group GmbH mit Sitz in Weissach erweitert ihre Geschäftsleitung: Peter Schäfer (58), bisher Leiter Gesamtfahrzeug/Qualität im Entwicklungszentrum der Porsche AG, übernimmt ab 1. Juni 2018 eine zusätzlich geschaffene Geschäftsführer-Position bei der hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Porsche AG.

Das Geschäftsmodell von Porsche Engineering hat sich in den vergangenen fünf Jahren inhaltlich und international sehr stark erweitert. Neben der Bearbeitung klassischer Fahrzeugentwicklungsaufgaben bringt sich das Unternehmen im Kundenauftrag insbesondere in den schnell wachsenden Bereichen Digitalisierung sowie Testing ein. Dies erfolgt im Rahmen eines rasch wachsenden internationalen Entwicklungsnetzwerks. Die strategischen Geschäftsfelder Derivat- und Systementwicklung, Testing sowie Digitalisierung werden zukünftig vom Geschäftsführungstrio Malte Radmann (Vorsitzender), Dirk Lappe und Peter Schäfer geleitet. Mit der Erweiterung der Geschäftsleitung wird insbesondere der gestiegenen technischen und organisatorischen Komplexität Rechnung getragen.

„Wir freuen uns, dass wir Peter Schäfer für diese anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten“, sagt Michael Steiner, Vorstand Forschung und Entwicklung der Porsche AG sowie Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Porsche Engineering Group. „Seine exzellente Vernetzung, ausgewiesene technische Expertise und Erfahrungen in der Automobilentwicklung sind die ideale Voraussetzungen für die neue Aufgabe.“

Nach einem Maschinenbau-Studium mit anschließender Promotion an der Universität Stuttgart war Peter Schäfer für Ford sowie die Volkswagen AG jeweils im Bereich Fahrwerk tätig. 2003 wechselte er in den Porsche-Konzern, wo er von 2004 bis 2009 unter anderem die Geschäftsleitung bei Porsche Engineering innehatte. Danach verantwortete Schäfer im Entwicklungsressort der Porsche AG die Bereiche Fahrwerk und zuletzt Gesamtfahrzeug/Qualität.

„Die Porsche-Kundenentwicklung hat eine große Tradition“, sagt Peter Schäfer. „In den kommenden Jahren steht die Porsche Engineering Group vor zahlreichen technischen und organisatorischen Herausforderungen. Diese maßgeblich mitzugestalten und das Wachstum des Unternehmens weiter zu fördern, ist eine tolle Aufgabe.“

Die Porsche Engineering Group GmbH, Weissach, ist ein internationaler Premium-Ingenieurdienstleister im Automotive-Bereich. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft des Sportwagenherstellers Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, verbindet den Charakter eines in Deutschlands Südwesten bestens vernetzten Mittelständlers mit den Erfahrungen eines weltweit erfolgreich tätigen Unternehmens. Seine Ingenieure und Softwerker tüfteln an neuen, ungewöhnlichen Ideen für Automobile, Fahrzeuge und industrielle Produkte. Im Kundenauftrag entwickeln sie vielfältige Lösungen – mit der Besonderheit, dass die Erfahrung des Sportwagenherstellers Porsche in die Projekte miteinfließt. Die sogenannt Kundenentwicklung ist Eckpfeiler der Identität und Teil des Markenkerns von Porsche. Die Öffentlichkeit erfährt jedoch nur wenig darüber. Durch strengste Geheimhaltung bewahrt Porsche Engineering stets die Produktstrategien und die Markenidentitäten ihrer Kunden.


Bildmaterial im Porsche Newsroom (http://newsroom.porsche.de) sowie auf der Porsche-Pressedatenbank (https://presse.porsche.de).

01.06.2018

Weiterführende Information sowie Bildmaterial für Journalisten und Medienvertreter finden Sie auf der Porsche-Pressedatenbank unter http://presse.porsche.de/.