FAQ.

Sie wollen mehr über Porsche E-Performance und die Alltagstauglichkeit Ihres Porsche Cayenne E-Hybrid, Panamera E-Hybrid oder Taycan erfahren? Wir haben Ihnen die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. Damit Sie sicher sein können, dass unsere Interpretation von Elektromobilität Ihr Mehrwert ist.

Suchergebnisse
Lademöglichkeiten
Wo kann ich meinen Porsche laden?

Ihr Porsche kann bequem in unterschiedlichen Alltagssituationen geladen werden: zu Hause, unterwegs und am Ziel.

Für das Laden zu Hause steht Ihnen unterschiedliches Porsche Ladeequipment zur Verfügung. Welche Ladelösung zu Ihren Bedürfnissen passt, finden sie über den Porsche Charging Pre-Check auf https://www.porsche.com/countries/charging-check heraus. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Porsche Partner.

Länderabhängig bietet Ihnen der Porsche Charging Service einen Überblick für das Laden unterwegs und am Ziel. Sie erhalten einen einheitlichen Zugang zu den öffentlichen Ladepunkten und rechnen zentral über den Porsche Charging Service ab. Dazu zählen Ladepunkte an Autobahnen, in Städten und beim Porsche Partner. An ausgewählten Zielorten, z. B. in Luxushotels, steht Ihnen das Porsche Destination Charging zur Verfügung, bei dem Sie Ihr Fahrzeug kostenfrei laden können.

An welchen Steckdosen kann ich meinen Porsche laden?

Sie können Ihren Porsche sowohl an marktspezifischen Haushalts- als auch an  Industriesteckdosen laden. Um mit möglichst hoher Effizienz und geringer Ladedauer zu laden, wird die Verwendung einer Industriesteckdose empfohlen.

Eine erste Indikation bzgl. Ihrer spezifischen Situation in Ihrem zu Hause, erhalten Sie nach der Durchführung des Online-Pre-Checks (Verfügbarkeit ist länderabhängig).

Eine detaillierte Analyse Ihrer Heiminfrastruktur wird im Rahmen des Home-Checks (Verfügbarkeit ist länderabhängig) von einem Experten erstellt. Weitere Informationen erhalten Sie zudem bei Ihrem Porsche Partner.

In manchen Märkten (z. B. China) gibt es zusätzlich die Möglichkeit zur Festinstallation der Ladeequipments.

Können die angegebenen Ladezeiten variieren?

Ja. Die Ladezeit wird durch zahlreiche Faktoren beeinflusst. Dazu gehören u. a.:
- die verfügbare Anschlussleistung der  Energieinfrastruktur
- die Innenraum-Vorkonditionierung
- der Ladezustand und die Temperatur der Hochvoltbatterie
- die Einstellungen, die am Ladegerärt oder Energiemanger getätigt wurden

Beim Laden zu Hause ist zudem die kundenspezifische Hausinstallation ein wichtiger Faktor.

Beim AC Laden ist die Leistung des im Fahrzeug verbauten On-Board-Chargers entscheidend.

Die Ladezeiten können sich daher deutlich gegenüber den angegebenen Werten ändern.

Um das Laden planbarer zu machen, unterstützt hier der Porsche Charging Planner, z. B. durch Vorkonditionierung der Batterie vor dem Ladevorgang zur Erreichung einer optimalen Ladeperformance.

Zu Hause laden
Welches Ladeequipment bietet Porsche zum Laden meines Fahrzeuges zu Hause an und wo kann ich es erwerben?

Porsche bietet unterschiedliches Ladeequipment wie z. B. den Porsche Mobile Charger, Porsche Mobile Charger Connect, Porsche Mobile Charger Plus und den Porsche Home Energy Manager als Serien- und Sonderausstattung an. Zudem stehen unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten wie das Lade-Dock oder die Porsche Kompaktladesäule zur Verfügung. Sie können dies über die etablierten Vertriebswege z. B. bei Ihrem Porsche Partner erwerben.

Was ist der Unterschied zwischen dem Porsche Mobile Charger Connect, Porsche Mobile Charger Plus und dem Porsche Mobile Charger?

Der Porsche Mobile Charger, Porsche Mobile Charger Plus und der Porsche Mobile Charger Connect sind Ladegeräte für Fahrzeuge mit Hochvoltbatterie. Sie unterscheiden sich in der Ladeleistung und den unterstützten Funktionen.

Der Porsche Mobile Charger Connect wird über ein komfortables Touch-Display bedient. In Kombination mit dem Porsche Home Energy Manager schützt er Ihren Hausanschluss vor Überlastung (Blackout-Schutz), unterstützt intelligente Ladefunktionen und bietet einen Überlastungsschutz für Ihren Hausanschluss. Zum Porsche Mobile Charger Connect ist zudem auf Wunsch umfangreiches Zubehör erhältlich.

Auch der Porsche Mobile Charger Plus kann mit dem Home Energy Manager verbunden werden.

Ich möchte meinen Porsche zu Hause laden. Wie kann ich herausfinden, ob das möglich ist?

Mithilfe des länderabhängig verfügbaren Online-Pre-Check werden die grundsätzlichen Voraussetzungen zur Nutzung des Porsche Ladeequipments in Ihrem zu Hause überprüft. Der Online-Pre-Check ist kostenfrei und kann bequem z. B. von Ihrer Couch aus durchgeführt werden.

Um eine detaillierte Prüfung zu erhalten, können Sie über Ihren Porsche Partner einen Home-Check (Verfügbarkeit ist länderabhängig) durch einen externen Servicepartner durchführen lassen. Dabei wird Ihre elektrische Infrastruktur geprüft und es können Details zur Installation des Equipments bei Ihnen zu Hause abgestimmt werden.

Gibt es rechtliche Rahmenbedingungen, die ich für die Installation von Heim-Ladeequipment beachten muss?

Die Installation von Heim-Ladeequipment kann als bauliche Veränderung gelten.

Wir empfehlen Ihnen vor der Installation die Abstimmung mit allen beteiligten Parteien wie z. B. Ihrem Stromversorger, Ihrer Stadtverwaltung oder der Hausgemeinschaft und ggf. Ihrem Vermieter.

Eine detaillierte Analyse Ihrer Heiminfrastruktur wird im Rahmen des Home-Checks (Verfügbarkeit ist länderabhängig) von einem Experten erstellt. Weitere Informationen erhalten Sie zudem bei Ihrem Porsche Partner.

Wofür benötige ich den Porsche Home Energy Manager?

Der Porsche Home Energy Manager überwacht den Energie- und Stromverbrauch in Ihrem zu Hause. Er schützt Ihren Hausanschluss vor Überlastung ("Blackout-Schutz") und ermöglicht die Nutzung von Smart-Charging-Funktionen. Dazu gehört, dass Ihr Fahrzeug automatisch so schnell und kostenoptimiert wie möglich geladen wird.

Smart-Charging funktioniert durch die intelligente Berücksichtigung Ihres Stromtarifs, Ihrer installierten Photovoltaikanlage und anderen Stromverbrauchern.

Kann ich das Porsche Ladeequipment mit anderen Energiemanagementsystemen verbinden?

Das von Porsche angebotene Ladeequipment basiert auf offenen Standards. Die Kombinierbarkeit mit Energiemanagementsystemen von Drittherstellern kann jedoch aufgrund der Vielzahl der auf dem Markt verfügbaren Produkte variieren. Wir empfehlen in Kombination mit dem Porsche Taycan die Verwendung des Porsche Mobile Chargers Connect und des Porsche Home Engergy Managers.

Können alle Ladegeräte von Porsche mit dem Home Energy Manager verbunden werden?

Nein, eine Verbindung zum Home Energy Manager ist aktuell lediglich mit dem Mobile Charger Connect und dem Mobile Charger Plus möglich.

Was muss ich bei der Erstinbetriebnahme und Konfiguration des Home Energy Managers beachten?

Die Erstinbetriebnahme und Konfiguration des Home Energy Managers sollten Sie von einem von Porsche empfohlenen Service Provider oder Elektroinstallateur vornehmen lassen. Hierfür wird ein Laptop oder Tablet benötigt, da die Inbetriebnahme und Konfiguration über die Web Application des Home Energy Managers erfolgt. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihnen das WLAN-Passwort vorliegt. Dieses befindet sich in der Regel auf dem Router. Den Zugang zur Web Application erhalten Sie über die Eingabe der IP-Adresse in Ihrem Browser. Die IP-Adresse ist im Zugangsdatenbrief hinterlegt. Bitte beachten Sie vor der Installation und Inbetriebnahme die dem Gerät beiliegende Installationsanleitung.

Ich habe preisoptimiertes Laden eingestellt. Warum ist meine Rechnung höher als erwartet?

Um die Funktion preisoptimiertes Laden nutzen zu können, müssen Sie neben der Einstellung im Home Energy Manager auch den Ladetimer im Fahrzeug aktivieren. Wenn Sie den Ladetimer nicht eingestellt haben, wird ihr Fahrzeug automatisch mit maximaler Leistung geladen. Zusätzlich können ohne eine Kommunikation via EEBUS Protokoll die entsprechenden Ladefunktionen nicht ausgeführt werden. Achten Sie darauf, dass sich beide Geräte (Home Energy Manager und Mobile Charger Connect/Plus) im selben Netzwerk befinden. Stellen Sie sicher, dass eine beidseitige Verbindung stattgefunden hat. Sowohl Home Energy Manager als auch Mobile Charger Connect/Plus müssen gegenseitig angemeldet sein. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Kapitel zum "EEBUS" in der Installationsanleitung und in der Anleitung zur Web Application.

Welche Verbindungsarten zwischen dem Home Energy Manager und dem Mobile Charger Connect/Plus sollten verwendet werden?

Porsche empfiehlt eine Verbindung über WLAN. Bei Bedarf kann die WLAN-Signalstärke über einen Repeater verbessert werden. Der Home Energy Manager sollte im Idealfall über Ethernet verbunden werden. Beachten Sie bitte, dass es bei einer Verbindung über Power Line Communication (PLC), zwischen dem Home Energy Manager und dem Mobile Charger Connect/Plus durch externe Geräte oder eine zu große Distanz zwischen den Geräten zu Störungen kommen kann. Bringen Sie in diesem Fall beide Geräte während des Verbindungsaufbaus näher aneinander, da beim Verbindungsaufbau eine stärkere Signalstärke notwendig ist. Sind beide Geräte verbunden, ist auch eine geringerere Signalstärke ausreichend. Bei zu geringer PLC-Signalstärke kann ein externes PLC-Modem genutzt werden. Diese haben meistens einen größeren Chip und können somit besser über PLC kommunizieren.

Welche Möglichkeiten zur Einstellung der Strombegrenzung gibt es?

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Einstellung der Strombegrenzung:
1. Der maximale Ladestrom kann in der Web Application vom Mobile Charger Connect/Plus, oder am Gerät selbst eingestellt werden. (statische Begrenzung)
2. Bei Verwendung des Home Energy Managers kann in der Web Application des Home Eenergy Managers der maximale Strom des Hausanschlusses oder der Unterverteilung, an die der Mobile Charger Connect/Plus angeschlossen ist, angegeben werden.

Wo finde ich meine Zugangsdaten für den Mobile Charger Connect/Plus und den Home Energy Manager wenn ich den Zugangsdatenbrief verloren habe?

Die bei Auslieferung gültigen Zugangsdaten, wie die voreingestellte PIN und das Initialpasswort, können Sie alternativ zum Zugangsdatenbrief auch Ihrem My Porsche Profil entnehmen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Porsche Partner.

Unterwegs Laden
Welche Vorteile bietet mir der Porsche Charging Service beim Laden an öffentlichen Ladepunkten?

Nach der Aktivierung des Porsche Charging Service können Sie Ihren Taycan an den über 200.000 verfügbaren Ladepunkten der Vertragspartner europaweit laden. Diese umfassen sowohl Ladepunkte von Porsche als auch von anderen Anbietern. Sie nutzen den Service drei Jahre lang grundgebührenfrei.

Zudem können Sie vergünstigt Schnellladen bei unserem Partner IONITY zu gewohnten Haushaltspreisen von nur 0,32 EUR/kWh.

Ohne Porsche Charging Service wäre zur Nutzung ein Vertrag mit dem jeweiligen Ladepunkt-Betreiber  notwendig.

Wie kann ich an öffentlichen Ladepunkten laden?

Wenn Sie Ihren Porsche an einem öffentlichen Ladepunkt laden möchten, müssen Sie diesen zunächst freischalten, z. B. mit einem Smartphone oder länderabhängig mit einer RFID-Karte. Wenn Sie den länderabhängig verfügbaren Porsche Charging Service nutzen, können Sie Ladepunkte auch über die Porsche Connect App und die Charging by Porsche App freischalten.

Anschließend verbinden Sie Ihren Porsche mit dem Ladekabel:
- Bei DC Ladepunkten ist das Kabel fest an der Ladesäule verbaut.
- Bei AC Ladepunkten insbes. in Europa benötigen Sie ein Mode 3 Ladekabel. Dieses ist als Sonderausstattung über Ihren Porsche Partner erhältlich.

Der Ladevorgang wird im Normalfall automatisch gestartet. Weitere Informationen sind am jeweiligen Ladepunkt vorhanden.

Wie finde ich am einfachsten den nächstgelegenen Ladepunkt?

Sie können die verfügbaren öffentlichen Ladepunkte im PCM Ihres Fahrzeugs aufrufen. Nutzen Sie dazu die POI-Suche oder den länderabhängig verfügbaren Porsche Charging Planer. Weitere Informationen finden Sie in Ihrer Fahrzeuganleitung.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der hohen Dynamik beim Ausbau der öffentlichen Ladepunkte vorkommen kann, dass nicht alle vorhandenen Ladepunkte im PCM angezeigt werden.

Wenn Sie den länderabhängig verfügbaren Porsche Charging Service nutzen, finden Sie alle nutzbaren Partner-Ladepunkte zudem in der Porsche Connect App und der Charging by Porsche App.

Kann ein Passant den Stecker ziehen, während ich an einem öffentlichen Ladepunkt lade?

Nein, nach dem Einstecken in den Fahrzeugladeanschluss wird der Ladestecker automatisch vom Fahrzeug erkannt und verriegelt. Das Ladekabel ist gegen Ausstecken und Ihr Porsche gegen Wegfahren gesichert.

Fahrzeuge
Wie kann ich sicherstellen, dass sich mein Porsche nicht vollständig entlädt?

Im Normalfall entlädt sich Ihr Fahrzeug nicht vollständig, sondern informiert Sie bei geringem Ladezustand rechtzeitig. Beachten Sie die Hinweise im PCM und im Kombiinstrument.

Außerdem kann Ihnen Ihr Porsche bei geringem Ladezustand die Navigation zu einem nahegelegenen Ladepunkt vorschlagen.

Im Alltag stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung um Ihren Porsche zu laden, z. B. während Fahrpausen an Tank- und Raststätten oder während Sie einkaufen.

Muss ich meinen Porsche immer vollständig laden?

Nein, Sie müssen die Hochvoltbatterie Ihres Porsche nicht immer vollständig laden. Das Teilladen Ihres Porsches verursacht keinen Kapazitätsverlust ("Memory-Effekt") und verringert nicht die Lebensdauer Ihrer Hochvoltbatterie.

Ausserdem nimmt die Ladegeschwindigkeit mit zunehmendem Ladestand der Hochvoltbatterie ab. Daher kann es Zeit sparen, die Batterie nur bis ca. 80 Prozent bzw. bis Erreichen der benötigten Reichweite aufzuladen.

Zusätzlich ist es für die Batterie schonend wenn diese nur bis 20% entladen und bis 80% langsam geladen wird.

Wovon hängt die Reichweite meines Porsche ab?

Die Reichweite wird durch unterschiedliche Faktoren, wie z. B. Fahrweise, Komfortfunktionen, Aerodynamik und Straßengegebenheiten, beeinflusst. Der wichtigste Faktor ist Ihr Fahrstil: Ein umweltbewusstes und vorausschauendes Fahrverhalten fördert die Rückgewinnung von Bremsenergie und erhöht damit die Reichweite. Außerdem können Sie die Stärke Ihrer Komfortfunktionen wie Klimaanlage und Heizung reduzieren und Aufbauten, die die Aerodynamik beeinflussen (z. B. Dachgepäckboxen), nur bei Bedarf montieren.

Was muss ich speziell bei kaltem Wetter beachten?

Durch die bei kaltem Wetter genutzten Komfortfunktionen, z. B. die Heizung, reduziert sich möglicherweise die Reichweite Ihres Fahrzeuges. Die Nutzung der komfortablen Vorkonditionierung während des Ladevorganges kann diesen Einfluss minimieren, da die benötigte Heizleistung aus dem Stromnetz bereit gestellt wird.

Bei niedrigen Temparaturen kann zudem die Ladeleistung Ihrer Hochvoltbatterie eingeschränkt sein. Durch Nutzung des länderabhängig verfügbaren Porsche Charging Planners und der Batterie-Vorkonditionierung kann die Batterie jedoch vor dem Ladevorgang erwärmt werden um optimale Ladebedingungen zu ermöglichen.

Worauf muss ich achten, wenn ich ins Ausland fahre?

Länderspezifische Vorgaben und Freigaben können die Nutzung des Ladeequipments im Ausland möglicherweise einschränken. Informieren Sie sich in der Betriebsanleitung und bei Ihrem Porsche Partner, ob Ihr Equipment für das Land geeignet ist oder Sie noch zusätzliches Equipment benötigen.

Kann ich bei Reisen ins Ausland Reiseadapter verwenden?

Nein, zum Laden Ihres Fahrzeugs dürfen keine Verlängerungskabel, Kabeltrommeln, Mehrfachsteckdosen oder (Reise-)Adapter verwendet werden.

Passende Anschlusskabel (Stecker) hierfür können beim Porsche Partner speziell für das jeweilige Land gekauft werden.

Was passiert bei einer Stromunterbrechung?

Wenn das Ladegerät während eines aktiven Ladevorgangs (Fahrzeugstecker ist gesteckt) von der Infrastruktur getrennt wird (Abschaltung Stromversorgung), dann schaltet das Ladegerät ab.

Einen Eintrag im Fehlerspeicher gibt es nicht, da ohne Stromversorgung nichts abgespeichert werden kann.

Wenn die Stromversorgung wieder aktiv wird und der Fahrzeugstecker noch gesteckt ist, dann startet das Ladegerät ganz normal auf und der Ladevorgang wird wieder fortgesetzt.

Mein Fahrzeug lädt nicht oder nicht mit der erhofften Ladeleistung. Was kann ich tun?

Sollte ihr Fahrzeug nicht oder nicht mit der erhofften Ladeleistung laden, sollten folgende Punkte geprüft werden, die zu Einschränkungen im Ladeprozess führen können:
- Wurde ein Ladetimer aktiviert?
- Wurde ein Ladeprofil angelegt?
- Wurden lokale Einstellungen auf dem Ladegrät vorgenommen, wie z. B. Reduktion der Ladeleistung auf 50%?
- Wurden lokale Einstellungen im Home Energy Manager vorgenommen?

Bei niedrigen Temparaturen kann zudem die Ladeleistung Ihrer Hochvoltbatterie eingeschränkt sein. Reduziert sich die Ladeleistung auf unter 6A, stoppt der Ladeprozess und startet nicht wieder automatisch.

Was ist beim Laden von Fahrzeugen anderer Marken zu beachten?

Beim Laden von Fahrzeugen anderer Marken über die Porsche Ladehardware kann der Start des Ladevorgangs etwas länger dauern.

Support
Wen kann ich im Supportfall kontaktieren?

Bei Fragen zu den angebotenen Porsche Ladehardwareprodukten, deren Installation sowie zu auftretenden Problemen, kontaktieren Sie Ihren Porsche Partner oder den länderabhängig verfügbaren Porsche Connect Support. Diese Supportinstanzen beraten Sie, unterstützen bei der Fehlerlokalisierung und leiten notwendige Fehlerabstellprozesse ein.

Bei Fragen zum öffentlichen Laden mit dem länderabhängig verfügbaren Porsche Charging Service steht Ihnen der Porsche Connect Support zur Verfügung. Darüberhinaus gewährleistet die Porsche Assistance Ihre Mobilität.

Ihre Suche ergab keinen Treffer.

Nicht das richtige gefunden?
Neue Suche

Noch mehr E-Performance entdecken.

Erfahren Sie mehr über Porsche E-Performance, Elektromobilität und den Sportwagen der Zukunft.

Porsche - Kontakt

Kontakt

Kontaktieren Sie ein Porsche Zentrum, fordern Sie Informationsmaterial an oder registrieren Sie sich für exklusive Porsche News.