Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Teilnahmebedingungen

Trainingsziele der Porsche Sport Driving School Suisse

Die Porsche Sport Driving School Suisse verfolgt folgende Ziele:
• Verbesserung des Fahrkönnens und der Fahrsicherheit vor allem für den Alltagsverkehr
• Die Veranstaltungen dienen nicht der Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten und sollen nicht das Wettbewerbsverhalten fördern
• Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung und des Reaktionsvermögens
• frühzeitige Erkennung von Gefahrensituationen
• richtiges Reagieren in Gefahrensituationen
• Die Trainings tragen positiv zur Verbesserung der allgemeinen Unfallbilanz bei

Um diese Trainingsziele zu erreichen, erfolgt eine Einteilung in möglichst homogene Gruppen bis ca. 12 Teilnehmer, die von bis zu 2 Porsche Instrukteuren je Gruppe betreut werden.

Teilnahmebedingungen der Porsche Sport Driving School Suisse

1. Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich über die Formulare der Porsche Sport Driving School Suisse. Der Teilnahmevertrag kommt zustande, sobald die Porsche Sport Driving School Suisse die Anmeldung schriftlich bestätigt hat. Die Teilnahmebestätigung ist nicht übertragbar. Das detaillierte Programm geht den Teilnehmern ca.10 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn zu. Die im Antragsformular enthaltene Haftungsausschlusserklärung muss unterzeichnet werden. Auf einigen Rennstrecken (wie z.B. Nürburgring und Mugello) gelten ortsbezogene Haftungsausschlüsse.

Begleitperson:
1 passiver Teilnehmer nimmt an der Veranstaltung teil. Die Begleitperson kann beim Teilnehmer in den Sektionen mitfahren. Beim „freien Fahren“ auf der Rundstrecke können Begleitpersonen nur bei Instrukteuren mitfahren.

2. Führerschein
Alle Teilnehmer müssen sich mit einem gültigen Führerschein ausweisen.

3. Eigenes Fahrzeug und Versicherung
Nur Fahrzeuge, die ordentlich versichert, zum Verkehr zugelassen und die in jeder Hinsicht verkehrstauglich sind und dem Strassenverkehrsgesetz entsprechen, sind zur Teilnahme zugelassen. Es obliegt dem Teilnehmer, sicherzustellen, dass sein Fahrzeug die vorgenannten Anforderungen erfüllt.
Wir empfehlen, vor Teilnahme an unseren Veranstaltungen mit Ihrem Fahrzeug-Versicherer den Bestand der Fahrzeug-Haftpflicht- und ggf. den Vollkaskoversicherungsschutz zu klären.

4. Porsche Mietfahrzeuge
Im Rahmen des Warm-up- und des Precision-Trainings können Porsche Fahrzeuge für die gesamte Trainingsdauer (je nach Verfügbarkeit) gegen eine Leihgebühr bereitgestellt werden. Mietfahrzeuge dürfen nur für die von der Veranstaltungsleitung freigegebenen Einsätze genutzt werden. Die Fahrzeuge können mit bis zu 2 Teilnehmern besetzt werden. Hierfür müssen der gültige Führerschein sowie der Personalausweis vorgelegt werden. Die Fahrzeuge sind mit einer Fahrzeug- Haftpflicht- und einer Teilkasko- sowie Vollkaskoversicherung ausgestattet. Bei der Voll- bzw. Teilkaskoversicherung besteht eine Selbstbeteiligung (SB) in Höhe von maximal 8'000 CHF pro Schadensfall. Der Selbstbeteiligungsbetrag ist im Schadensfall von den Teilnehmern an Porsche Schweiz zu erstatten.

5. Trainingsvoraussetzungen
Die Teilnahme am Performance-Training setzt das absolvierte Precision-Training der Porsche Sport Driving School Suisse voraus. Die Teilnahme am Master-Training setzt das absolvierte Performance- Training bei der Porsche Sport Driving School Suisse voraus.

6. Trainingsorte
Während des Trainings sind die Strecken für den Individualverkehr gesperrt. Es gelten grundsätzlich die Bestimmungen des Strassenverkehrsgesetzes und der entsprechenden Ausführungserlasse.

7. Sicherheitsvorkehrungen
Über den gesamten Zeitraum einer jeden Veranstaltung ist den Anweisungen der Porsche Mitarbeiter Folge zu leisten. Das Anlegen von Sicherheitsgurten ist zwingend vorgeschrieben. Angemeldete Begleitpersonen können während der Fahrübungen vom Teilnehmer mitgenommen werden. Ausnahme: Bewertungsfahrten sowie „freies Fahren“. Während dieser Rundenfahrten kann die Begleitperson beim Instrukteurmitfahren (nach Verfügbarkeit). Beim „freien Fahren“ besteht Helmpflicht. Dies gilt auch für diverse Sektionstrainings. Bei groben Verstössen gegen die Fahrdisziplin ist die Veranstaltungsleitung berechtigt, den Teilnehmer von der weiteren Teilnahme auszuschliessen. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr erfolgt in diesen Fällen nicht.

8. Teilnahmegebühren
Die Teilnahmegebühren sind sofort nach der Anmeldung zu entrichten. Bei Überweisungen geben Sie bitte das Datum Ihrer Überweisung an. Mit der Entrichtung der Teilnahmegebühr sind folgende Leistungen abgegolten:
- Trainingsgebühren
- Streckenmiete inkl. Streckensicherung
- Verpflegung wie im gültigen Programm ausgewiesen
- technische Betreuung der Fahrzeuge
- Testmöglichkeit verschiedener Porsche Modelle (nicht bei allen Veranstaltungen möglich)
- Gastinstrukteur (nur bei ausgewählten Veranstaltungen)
- ärztliche bzw. medizinische Betreuung
- Informationsmaterial

Folgende Kosten trägt der Teilnehmer:
- Nebenkosten wie Hotel, Bargetränke, Telefon etc.
- Betriebskosten für das eigene Fahrzeug
- Kosten für An- und Abreise

9. Bild- und Tonaufnahmen
Porsche behält sich das Recht vor, auf den Veranstaltungen Bild- und Tonaufnahmen zu machen bzw. diese durch Dritte machen zu lassen und die entstandenen Aufnahmen zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie zu Vermarktungszwecken einzusetzen. Die Teilnehmer dürfen selbstgemachte Aufnahmen nur für private Zwecke verwenden.

10. Änderungen und Absagen durch Porsche
Porsche behält sich jederzeit vor, wegen schlechten Wetters, höherer Gewalt, behördlicher Anordnungen aus Sicherheits- und anderen wichtigen, bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbaren Gründen den Inhalt von Veranstaltungen zu ändern oder sie abzusagen. Porsche kann eine Veranstaltung bis zu 2 Wochen vor dem geplanten Termin absagen, wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Bei Absagen von Veranstaltungen erhält der Teilnehmer gezahlte Teilnahmegebühren umgehend zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

11. Stornobedingungen
Der Teilnehmer kann jederzeit von der Veranstaltung zurücktreten. Massgeblich ist der schriftliche Zugang der Stornierung beim Veranstalter.

Die Absage der Teilnahme bis 31 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist kostenlos. Danach werden folgende Kosten berechnet: ab dem 30. Tag bis 16. Tag vor Veranstaltungsbeginn 25% des Nenngeldes; bei weniger als 16 Tagen vor Veranstaltungsbeginn 50% des Nenngeldes; bei Nichterscheinen 100% des Nenngeldes.

Bei Individualangeboten (Incentives) gelten, sofern nicht anders vereinbart, folgende

Stornobedingungen: Bei Stornierung nach Angebotsunterzeichnung bis 90 Tage vor dem Event entstehen 50% Stornierungskosten der Gesamtsumme. Ab 90 Tagen und weniger entstehen 100% Stornierungskosten der Gesamtsumme.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Für alle Rechtsbeziehungen aus diesem Vertrag gilt das Recht der Schweiz. Soweit der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt, ist Zug der Gerichtsstand.

13. Tipps und Hinweise
Die Wahl Ihrer Kleidung sollten Sie von den Witterungsverhältnissen abhängig machen, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung zu erwarten sind. Während der Trainingszeit empfehlen wir bequeme Kleidung und Turnschuhe. Denken Sie bei Veranstaltungen im Sommer an eine Kopfbedeckung und Sonnencreme.

Alle Preise sind Endpreise (inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer).

Veranstalter:
Porsche Schweiz AG
Marketing
Turmstrasse 30 / Tower 1
CH-6300 Zug/Steinhausen

Telefon: +41 (0) 41 487 9132
Telefax: +41 (0)41 487 9171
E-Mail: sportdrivingschool@porsche.ch

Bankverbindung:
Deutsche Bank AG Frankfurt a.M. Zurich Branch
Kontonummer: 01000476000
IBAN: CH3787801001000476000
Swift-Code: DEUTCHZZXXX