Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Panamera

Technik 911 Turbo S

Porsche 911 Turbo S - Technik

Technik

Das Herzstück der 911 Turbo Modelle ist der 3,8-Liter-Boxer-Biturbo-Motor mit variabler Turbinengeometrie (VTG). Er sitzt im Heck und bringt mehr Leistung als je zuvor. Die Kraftübertragung bei allen Modellen erfolgt über das Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und den aktiven Allradantrieb Porsche Traction Management (PTM).

Die serienmäßige Hinterachslenkung stellt sich auf unterschiedliche Fahrsituationen ein und verbessert Agilität und Fahrstabilität. Für Geradlinigkeit auch in Kurven: die Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) – serienmäßig in den 911 Turbo S Modellen. PDCC sorgt dafür, dass das Fahrzeug noch satter, noch besser auf der Straße liegt.

Alltagstauglichkeit und Performance zugleich erhöht das System Porsche Active Aerodynamics (PAA).

Ein Widerspruch, den die flexiblen Einstellungen von Bugspoiler und Spaltflügel am Heck auflösen. Ergebnis: mehr Bodenfreiheit vorn, höhere Fahrstabilität, niedrigerer Verbrauch auf der Straße, beeindruckende Zeiten auf der Rundstrecke.

Leistung gesteigert. Effizienz erhöht. Auftrag erfüllt? Nicht, solange die Sicherheit nicht Schritt hält. Dafür sorgen Assistenzsysteme wie die Tempolimitanzeige, die Rückfahrkamera oder der Abstandsregeltempostat inklusive Porsche Active Safe (PAS).

Bieten hervorragende Orientierung und unterstützen ermüdungsfreieres Fahren: die LED-Hauptscheinwerfer inklusive Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS+). Serie in den 911 Turbo S Modellen, auf Wunsch für den 911 Turbo und das 911 Turbo Cabriolet erhältlich.

Fazit: Technische Meilensteine markieren den Weg in die Zukunft.