Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Panamera

Großglockner Grand Prix 2012

Porsche - Film zum Großglocker Grand Prix 2012
Film zum Großglocker Grand Prix 2012

Film zum Großglocker Grand Prix 2012

 (MP4)





Der Berg rief, Porsche kam

Sie gelten als die heimliche Liebe aller Motorsportfans, Experten erinnern sich mit Wehmut an waghalsige Manöver in engen Spitzkehren: Bergrennen hatten als Sprintdisziplin schon immer ihren ganz eigenen Charme – und auch in Österreich eine große Tradition. Die „Internationalen Großglockner Rennen” aus den dreißiger Jahren sind legendär. Jetzt leben Sie mit dem „Großglockner Grand Prix 2012” und der „Alpen Challenge 2012” wieder auf.
Fans klassischer Motorsportevents erlebten vom 19. bis 22. September in Zell am See, am Fuß des höchsten österreichischen Berges, eine attraktive Doppel-Veranstaltung mit vielen Renn-Klassikern.

92 Kurven, 14 Kehren und die Überwindung von 1.300 Höhenmetern auf der 15 Kilometer langen Strecke der spektakulären Großglockner Hochalpenstraße zwischen Ferleiten und dem Fuscher Törl, machten den Großglockner Grand Prix zu einer harten Bewährungsprobe für Mensch und Maschine. Mit einem Trainingslauf und drei Wertungsläufen (durchgeführt als Gleichmäßigkeitsprüfung) wurde am Donnerstag und Freitag der Sieger ermittelt. Das Starterfeld bestand aus 50 Vorkriegswagen, fünf Veritas-Fahrzeugen und 20 Rennfahrzeugen aus den fünfziger Jahren.

Porsche war als Hauptpartner der Veranstaltung an allen Standorten präsent – aus Verbundenheit zu Zell am See und in Erinnerung an die großen Erfolge bei Bergrennen, die das Unternehmen bis weit in die 60er Jahre hinein feierte. Renn-Legende Hans Hermann, selbst ein erfolgreicher Bergfahrer, erinnerte in Zell am See an jene großen Zeiten, als er mit dem Porsche 550 Spyder Panamericana aus dem Porsche Museum einige Demonstrationsläufe am Großglockner absolvierte.

Der 550 Spyder Panamericana konnte im Fahrerlager in Ferleiten bewundert werden, in dem auch Porsche Classic und Porsche Exclusive & Tequipment vertreten waren. Bergpreis-Teilnehmer und Besucher fanden dort kompetente Porsche Ansprechpartner. Driver’s Selection by Porsche Design rundete mit einer großen Auswahl an Porsche-Accessoires im Eventtruck das vielfältige Angebot ab.

Parallel zum Bergrennen fand am Freitag und Samstag die „Alpen Challenge” statt. Bei der Oldtimer-Rallye, die als Gleichmäßigkeitsprüfung durchgeführt wurde, stand der Fahrspaß in wunderbarer Landschaft im Vordergrund. Die Samstags-Etappe startete im Porsche Service Zentrum in Zell am See, wo sich zahlreiche Zuschauer, darunter auch Walter Röhrl, eingefunden hatten.