Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Panamera

October - December

Baustart für das neue Porsche-MuseumAußergewöhnliches Architektur-Projekt geht in die nächste Phase

Stuttgart. Mit der Installation eines unkonventionellen Bauschilds hat die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, offiziell mit dem Bau des neuen Museums, ihrem bisher spektakulärsten Architektur-Projekt, begonnen. Schon das Schild, in Form einer runden Skulptur auf der Mitte des Porscheplatzes, zeigt Bilder aus der Historie des Unternehmens und macht auf das zukünftige Gebäude neugierig. Für rund 50 Millionen Euro entsteht am Stammsitz ein Museum nach dem Entwurf des Wiener Architekturbüros Delugan Meissl, das wegen seines außergewöhnlichen Designs auffallen wird: Ein dynamisch geformter, monolithischer Körper scheint über dem Boden und dem Erdgeschossniveau zu schweben. Dieser Anblick wirkt auf den Betrachter zuerst ungewöhnlich, aber gerade dadurch besonderes reizvoll.

Auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmetern präsentiert das neue Museum alternierend 80 wertvolle historische Fahrzeuge und weitere Exponate aus der Unternehmensgeschichte. Die Ausstellung konzentriert sich vor allem auf die Epoche ab 1948, als Porsche den ersten eigenen Sportwagen gebaut hat. Einen chronologischen Überblick zeigt die Produktgeschichte des Unternehmens. Spezielle Themenbereiche bieten ausführliche Informationen, beispielsweise zu Porsches Motorsportaktivitäten, zu besonderen Fahrzeugen oder den zahlreichen Auftrags-Entwicklungsarbeiten. Weitere interessante Einblicke geben eine Werkstatt für historische Sportwagen und das Archiv. Darüber hinaus verfügt das Museum, das im Jahr 2007 eröffnet werden soll, über ein umfangreiches Gastronomieangebot, einen Museumsshop sowie einen großzügigen Konferenzbereich, der für Veranstaltungen genutzt werden kann.

GO

17.10.2005