Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Porsche - World Endurance Championship
Porsche - World Endurance Championship
Porsche - World Endurance Championship
Porsche - World Endurance Championship
Porsche - World Endurance Championship

World Endurance Championship

Darauf haben Motorsportfans in aller Welt gewartet: Mit dem 919 Hybrid kämpft Porsche in dieser Saison um den 17. Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans und um den Titel in der WEC. In der traditionell stark besetzten Klasse GTE-Pro setzt das Porsche Team Manthey erneut zwei Porsche 911 RSR ein. Der Le-Mans-Sieger des Vorjahres wurde für seine zweite Rennsaison in vielen Bereichen weiter verbessert.

Die Klassen
In der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC starten Sportprototypen und Sportwagen in vier verschiedenen Klassen. In den Klassen LMP1 und LMP2 fahren Sportprototypen. In der Klasse LMGTE-Pro starten modifizierte Seriensportwagen wie der Porsche 911 RSR, ebenso in der Klasse LMGTE-Am. Allerdings sind dort nur Fahrzeuge startberechtigt, die bereits 2013 ein Rennen bestritten haben und pro Fahrzeug darf höchstens ein per Reglement definierter Profirennfahrer eingesetzt werden.

Die Wertung
Neben der Gesamtwertung für Fahrer und Hersteller gibt es folgende weitere Wertungen: World Endurance Cup für LMGTE-Fahrer, World Cup für Hersteller LMGTE, FIA Endurance Cup für LMGTE-Am-Fahrer, LMP2-Fahrer und LMP1-Privatfahrer sowie jeweils die FIA Endurance Trophy für LMP1-Teams, LMP2-Teams, LMGTE-Pro-Teams und LMGTE-Am-Teams. Für die ersten zehn Plätze in jeder Klasse werden Punkte nach folgendem Schema vergeben: 25-18-15-12-10-8-6-4-2-1. Eine Ausnahme bilden die 24 Stunden von Le Mans, bei denen das Punkteschema 50-36-30-24-20-16-12-8-4-2 zur Anwendung kommt.