Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Prinzip Macan Macan S

Porsche Macan S - Prinzip Macan

Prinzip Macan

Beginnen wir beim Herzstück: Alle Motoren – vom 6-Zylinder-Turbodiesel bis hin zu den 6-Zylinder-Biturbo-Varianten – zeichnet neben ihrer beeindruckenden Performance und ihrer hohen Effizienz vor allem eines aus: der typische kernige Sound. Ein aktiver Allradantrieb bringt die Leistung der neuen Macan Modelle auf die Straße. Das System setzt Maßstäbe in Sachen Fahrdynamik und -stabilität. Serienmäßige Mischbereifung – wie beim 911 – bringt noch mehr Traktion und Agilität.

Mit dem serienmäßigen 7-Gang Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) schalten Sie wie im Rennsport: in Millisekunden und ohne Zugkraftunterbrechung. Das System besitzt zudem einen Segelmodus, der je nach Fahrsituation die Verbrauchs- und Emissionswerte senkt. Dazu leisten auch die Auto Start-Stop-Funktion, ein intelligentes Thermomanagement und viele weitere Maßnahmen im Detail einen entscheidenden Beitrag.

Das serienmäßige Stahlfederfahrwerk sorgt für die Porsche typische Fahrpräzision und Performance. Es kann um das optionale – im Macan Turbo serienmäßige – Porsche Active Suspension Management (PASM) ergänzt werden. Damit reagieren die Stoßdämpfer auf Knopfdruck noch präziser auf die jeweilige Fahrweise. Für noch mehr Fahrdynamik und hohen Fahrkomfort ist eine Luftfederung erhältlich. Damit liegt der Macan um 15 mm tiefer. Mit der Höhenverstellung passen Sie ihn in 3 Stufen optimal an unterschiedliche Fahrsituationen an.

Das optionale Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) lässt Sie das Prinzip Macan in Kurven spüren – und zwar besonders intensiv. Das System arbeitet mit einer variablen Momentenverteilung an den Hinterrädern sowie einer elektronisch geregelten Hinterachs-Quersperre und verbessert so das Lenkverhalten und die Lenkpräzision nochmals deutlich. Außerdem erhöht es die Agilität des Fahrzeugs beim Einlenken in Kurven.

Die aktive Sicherheit folgt natürlich ebenfalls dem Prinzip Macan – und damit den Anforderungen eines Sportwagens. Das serienmäßige Porsche Stability Management (PSM) sorgt für Stabilisierung im fahrdynamischen Grenzbereich. Porsche typisch setzen die Bremsen Maßstäbe bei der Verzögerung.

Optionale Fahrerassistenzsysteme nehmen Ihnen Arbeit ab, damit Sie mehr Spaß haben. Der Abstandsregeltempostat inklusive Porsche Active Safe (PAS) regelt Ihre Geschwindigkeit abhängig vom Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Der Spurwechselassistent überwacht den toten Winkel, der Spurhalteassistent den Abstand zu den Fahrbahnmarkierungen.

Das intensive Leben kann man auch in Bits und Bytes messen, z. B. mit Porsche Car Connect. Die auf Wunsch erhältlichen umfassenden Remote- und PVTSServices (Porsche Vehicle Tracking System) versorgen Sie mit allen wichtigen Informationen über Ihren Macan – nicht nur hinter dem Steuer. Zu den weiteren digitalen Möglichkeiten des Macan zählen auch die Anbindung an soziale Netzwerke oder eine „Point of Interest“-Suche mit Übernahme als Navigationsziel. Bestens vernetzt sein – auch das kann das Prinzip eines Sportwagens sein.