Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Porsche Stability Management (PSM)

Boxster
Porsche Stability Management (PSM)

Porsche Stability Management (PSM)

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Boxster: Innerorts in l/100 km 12,7-10,9; Außerorts in l/100 km 7,1-6,2; Kombiniert in l/100 km 9,0-7,9; CO2-Emission in g/km 211-183.

Das Porsche Stability Management (PSM) ist Serie. Es sorgt automatisch für Stabilität im fahrdynamischen Grenzbereich. Sensoren ermitteln permanent Fahrtrichtung, Fahr- und Giergeschwindigkeit sowie Querbeschleunigung. Daraus errechnet PSM die tatsächliche Bewegungsrichtung. Weicht sie von der gewünschten Spur ab, initiiert es gezielte Bremsvorgänge an einzelnen Rädern. Und trägt so zur Stabilisierung des Fahrzeugs bei.

Beim Beschleunigen auf unterschiedlichen Oberflächen verbessert PSM durch die Funktionen automatisches Bremsendifferenzial (ABD) und Antriebsschlupfregelung (ASR) die Traktion. Für mehr Agilität und Sicherheit. Das integrierte ABS ist für kurze Bremswege optimiert.

Sie möchten es noch sportlicher? PSM lässt sich abschalten – zu Ihrer Sicherheit wird das Fahrzeug beim Bremsen aber im ABS-Regelbereich auch bei abgeschaltetem PSM stabilisiert. ABS und ABD bleiben permanent aktiv. Ebenfalls im PSM enthalten: die Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR), die Vorbefüllung der Bremsanlage und der Bremsassistent. Gehen Sie abrupt vom Gas, versetzt PSM das Bremssystem in erhöhte Bereitschaft: Durch die Vorbefüllung der Bremsanlage legen sich die Bremsbeläge leicht an die Scheiben an. Die maximale Bremsleistung wird so schneller erreicht. Der Bremsassistent stellt beim Erkennen einer Notbremsung den zur maximalen Verzögerung nötigen Bremsdruck her.

Kurz: PSM erhöht Fahrstabilität und Sicherheit – und bietet zugleich die Agilität, die Sie von einem Porsche erwarten.