Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Technik Boxster

Boxster S
Porsche Boxster S - Technik Boxster
Abbildung: Boxster

Technik Boxster

Er steht für eine Fahrdynamik in Reinform. Das Fahrwerk in Leichtbauweise ist auf die hohe Leistung des Motors abgestimmt. Noch mehr Agilität und Fahrspaß bei mehr Traktion und Kontrolle bieten das optionale Aktivfahrwerk Porsche Active Suspension Management (PASM) sowie das ebenfalls optionale Porsche Torque Vectoring (PTV). So holen Sie mit dem Boxster S noch mehr aus jeder Kurve.

Außergewöhnlich kraftvoll für einen Roadster: die serienmäßigen 19-Zoll Boxster S Räder aus Leichtmetall im Doppelspeichendesign. Für die notwendige Sicherheit sorgen 4-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsattelbremsen. Der Durchmesser der vorderen Bremsscheiben ist um 15 mm größer als beim Boxster. Die Bremssättel sind rot. Bremsperformance aus dem Rennsport bietet die optional erhältliche Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB).

Bi-Xenon-Scheinwerfer sind beim Boxster S Serie. Optisch und akustisch überzeugt das mittig angeordnete zweiflutige Doppelendrohr aus gebürstetem Edelstahl.

Und innen? Beim Boxster S sind die Armauflage der Türverkleidung und der Deckel des Ablagefachs der Mittelkonsole zusätzlich mit Leder bezogen. Der Drehzahlmesser hat ein aluminiumfarbenes Zifferblatt.

Der Boxster S interpretiert das athletische Konzept, das den Boxster im Roadstersegment hervorhebt, noch vehementer. Mit einer Technik, die darauf ausgelegt ist, ihn unmittelbar zu erleben, ohne Verzögerung, ohne Standby.