Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Lichtkonzept

911 Carrera S Cabriolet
Porsche 911 Carrera S Cabriolet - Lichtkonzept
Abbildung: 911 Carrera S

Lichtkonzept

Serie bei den 911 Carrera Modellen: Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und dynamischer Leuchtweitenregulierung. Ob Abblendlicht oder Fernlicht – die Fahrbahn wird dadurch gleichmäßiger ausgeleuchtet.

Die Bugleuchten beinhalten die in LED-Technik ausgeführten Blinker, das Tagfahr- und Positionslicht.

Ein Fahrlichtassistent ist ebenso Teil der Serienausstattung – wenn es dunkel wird, schaltet er das Tagfahrlicht automatisch auf Abblendlicht um.

Für die Rücklichter, die dritte Bremsleuchte, die Kennzeichenbeleuchtung sowie Heckblinker, Nebelschlussleuchte und – bei den Allradmodellen – das Heckleuchtenband kommt ebenfalls modernste LED-Technik zum Einsatz. Für ein schnelles Ansprechverhalten sowie eine hohe Leuchtkraft.

Die adaptiven LED-Bremslichter pulsieren in ihrer Leuchtintensität bei einer Notbremsung. Bei erreichtem Stillstand wird automatisch das Warnblinklicht aktiviert. So erkennt der nachfolgende Verkehr schneller eine kritische Situation.

Die Lichtanlage verfügt über eine Abschaltautomatik und die Heimkehrfunktion. Eben gut, wenn man weiß, was kommt. Nach der nächsten Kurve oder auf dem Weg zur Haustür.

Das Porsche Dynamic Light System (PDLS)

Auf Wunsch erhalten Sie das Porsche Dynamic Light System (PDLS).

Sein dynamisches Kurvenlicht schwenkt die Hauptscheinwerfer abhängig von Lenkwinkel und Fahrgeschwindigkeit in die Kurve – zur Ausleuchtung enger Kurven oder beim Abbiegen. Kurz: Sie fahren in eine Kurve und das Licht ist schon vor Ihnen da.

In das System integriert ist zudem die geschwindigkeitsabhängige Fahrlichtsteuerung. Bei adaptiven Lichtsystemen darf die Grenze der maximalen Reichweite des Abblendlichts abhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit angehoben werden. Das erledigt das PDLS in 2 Stufen automatisch. Stufe 1 ist die Grundeinstellung, z. B. in der Stadt. Stufe 2 ist für Fahrten bei höheren Geschwindigkeiten abgestimmt, etwa auf der Autobahn. Ab 130 km/h wird die Lichtverteilung noch einmal angepasst.

Eine weitere Funktion des PDLS, das Schlechtwetterlicht, wird mit dem Einschalten der Nebelschlussleuchte aktiviert. Es reduziert bei schwierigen Sichtverhältnissen die Reflexion. So werden Sie weniger geblendet.