Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Konstruktion

911 Carrera S Cabriolet
Porsche 911 Carrera S Cabriolet - Konstruktion
Abbildung: 911 Carrera

Konstruktion

Der innovative Rohbau des 911 erfüllt 2 konstruktionsrelevante Anforderungen: erstens eine hohe Fahrdynamik durch extreme Karosseriesteifigkeit. Zweitens ein bis zu 65 kg reduziertes Fahrzeuggewicht vor allem dank intelligentem Leichtbau.

Sehen wir uns den zweiten Punkt genauer an. Der Einsatz moderner Verbindungstechnik macht es möglich, spezifische Materialien genau dort einzusetzen, wo sie auch gebraucht werden.

Deshalb haben wir beim Rohbau extrem dünnwandige Stähle mit dennoch sehr hohen Steifigkeitswerten verwendet. Hinzu kommt der großflächige Einsatz von Aluminium, z. B. für Dach, Bodengruppe, Vorderwagen, Türen, Hinterwagen, Kotflügel, Motorraum- und Kofferraumdeckel. Zusätzlich sind die Träger von Cockpit und Mittelkonsole – und bei den Cabriolet-Modellen die integrierten stützenden Elemente des Stoffverdecks – in dem besonders leichten Werkstoff Magnesium ausgeführt.

Die hohe Materialeffizienz senkt das Gesamtgewicht und damit den Verbrauch.

Diese intelligente Mischbauweise bedeutet für Sie: niedrigeres Gewicht und hoher Fahrkomfort durch ein hervorragendes Schwingungsverhalten und eine besonders hohe Verbundsteifigkeit der Materialien, eine höhere dynamische Torsionssteifigkeit von bis zu 25% gegenüber dem Vorgängermodell – und noch sportlichere Fahreigenschaften.

Der verlängerte Radstand verbessert den Komfort sowie den Geradeauslauf und die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und in schnell gefahrenen Kurven.