Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Porsche auf der Retro Classics 2013

Porsche - 13. Retro Classics Stuttgart 2013
<
>



Porsche auf der Retro Classics – März 2013

Vom 7. bis 10. März 2013 präsentierte sich die Porsche AG auf der Retro Classics in Stuttgart, einer der wichtigsten Messen der Oldtimer-Szene. Gezeigt wurden Exponate aus dem Porsche Museum sowie das umfassende Spektrum von Porsche Classic. Dies umfasst ein breitgefächertes Angebot von Classic-Originalteilen sowie Informationen zur Werksrestaurierung von klassischen Porsche Fahrzeugen. Im Mittelpunkt stand dieses Jahr das Herzstück der Marke Porsche – der 911, der seit nunmehr 50 Jahren weltweit die Automobilliebhaber begeistert.

Mit rund 77.000 Besuchern wurde bei der dreizehnten Ausgabe der Retro Classics das ausgezeichnete Ergebnis des Vorjahres um fast 20 Prozent übertroffen. Zudem hat die Internationalität der Besucher und Aussteller auf der Stuttgarter Retro Classics zugelegt – allein die ca. 700 Journalisten kamen aus rund 20 Ländern. „Wir sind mit der positiven Entwicklung der Retro Classics sehr zufrieden“, sagt Alexander Fabig, Leiter Porsche Classic. „Hier können wir unser Leistungsspektrum präsentieren und Kundenkontakte in einem Heimspiel vor Ort pflegen.“

Die Spezialisten von Porsche Classic standen für Fragen zur Originalteileversorgung zur Verfügung und auch das Leistungsspektrum der Classic Werkstatt wurde anschaulich demonstriert. Besucher konnten sich an der Rohkarosserie eines 911 Carrera RS 2.7 (1972), mit eingesetzten Rahmenlehren, über den möglichen Umfang an Karosseriearbeiten bei einer Komplettrestaurierung informieren. Zudem war ein 356 A 1600 S Speedster (1957), von dem nur 4.145 Fahrzeuge gebaut wurden, ausgestellt. Dieses Fahrzeug wird von Porsche Classic vollständig restauriert und befindet sich momentan in der Endmontage.

Das Porsche-Museum würdigte das Jubiläum „50 Jahre Porsche 911“ mit vier einzigartigen Exponaten: Besucher und Fans der Stuttgarter Automobilmesse konnten sich neben einem frühen 911 Turbo Coupé Vorserien-Modell (1974), einer 911 4x4 Cabriolet-Studie (1981) und der Straßenversion des 911 GT1 (1998) auch über den 911-Prototyp 754 „T7“ (1959) freuen. Dieser Karosserieentwurf von Ferdinand Alexander Porsche gilt als ein Meilenstein auf dem Weg zum 911-Design. Ebenso war erstmals ein Vorserien-Motor für den Typ 901 zu sehen.