Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Porsche - 16. Techno Classica in Essen

16. Techno Classica in Essen

Allein die Zahlen sprechen für sich. Statt 820 waren diesmal 850 Aussteller vor Ort. Die Ausstellungsfläche hatte sich von 85 000 auf 110 000 m² vergrößert und sogar die beeindruckende Zuschauerzahl ...

Allein die Zahlen sprechen für sich. Statt 820 waren diesmal 850 Aussteller vor Ort. Die Ausstellungsfläche hatte sich von 85 000 auf 110 000 m² vergrößert und sogar die beeindruckende Zuschauerzahl von 109 000 aus dem Vorjahr wurde deutlich übertroffen: 129 000 Besucher zählte der Veranstalter in diesem Jahr – das ist ein neuer Rekord.

Der gewaltige Ansturm der Oldtimer-Freunde war besonders auf dem Stand von Porsche in der neuen Halle 3 zu spüren. In mehreren Reihen drängten sich die Porsche Fans vor der Beratungstheke von Porsche Classic, denn hier gab es nicht nur ein limitiertes Sondermodell zu kaufen, sondern neu aufgelegte Porsche Literatur. Die Heftchen mit dem Titel „Typen, Maße, Toleranzen“ und Betriebsanleitungen für die klassischen Porsche Modelle zählten eindeutig zu den Rennern. Heißbegehrt waren außerdem Teilekataloge, Teile-CDs sowie Reparaturleitfäden. Und trotz all dieser Hektik nahmen sich die Mitarbeiter von Porsche Classic natürlich die Zeit, Fragen rund um das Thema Ersatzteile erschöpfend zu beantworten.

Nur einen Meter weiter gewährte die sogenannte lebendige Werkstatt einen informativen und gleichzeitig faszinierenden Blick hinter die Kulissen der Porsche Ersatzteilfertigung. Sabine Dorigo und Wilhelm Wagner demonstrierten mit beeindruckender Fingerfertigkeit das Beziehen von Interieur-Teilen wie Sonnenblenden oder Rücksitzlehnen mit Leder. Wer dagegen etwas über die Restaurierung von Porsche Klassikern wissen wollte, fand in den Mitarbeitern des Porsche Exclusive und Classic Centers kompetente Ansprechpartner, denn sie warten, reparieren und restaurieren historische Porsche Modelle im Werk I in Stuttgart-Zuffenhausen.

Eine tragende Rolle spielten auf dem Porsche Stand natürlich die Classic Clubs, die mit jeweils einem Ausstellungsfahrzeug vertreten waren. Der Club für den klassischen Porsche 911, der Carrera RS Owners Club, der Porsche 914-6 Club, der VW-Porsche 914 Deutschland Club, der Porsche Club 928, der 924/944 Club Deutschland und der Porsche Club 968 Deutschland informierten zahlreiche Interessenten über ihre Aktivitäten, und viele unterzeichneten noch auf der Messe einen Antrag auf Mitgliedschaft. Der Porsche 356 Club Deutschland hatte zugunsten des Porsche Diesel Clubs Europa auf die Präsentation eines Autos verzichtetet, und so schmückte erstmals ein Traktor den Stand. Der perfekt restaurierte Diesel Junior V avancierte schnell zu einem der beliebtesten Fotoobjekte und konkurrierte in dieser Beziehung mit dem 911 Carrera RSR Turbo 2.1 Liter aus dem Porsche Werksmuseum. Die Brücke zur Neuzeit schlug ein aktuelles Turbo Cabrio, das außerdem demonstrierte, welche Möglichkeiten das Exclusive-Programm bietet, einen Porsche zu individualisieren.Es war viel geboten in Essen und wer nicht dabei sein konnte, hat einiges verpasst. Bis auf eines: die dort von Porsche Classic verkaufte Literatur ist auch in allen Porsche Zentren erhältlich.