Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Porsche - Die Produktion der Karosserie- und Leichtbauteile

Karosserie- und Leichtbauteile

Die optimale Anpassung an die Karosserie ist ein wesentlicher Aspekt für den Porsche Qualitätsanspruch. Denn auch die zweite Haut muss sitzen wie ein Maßanzug. Es geht um Millimeter.

Den Experten von Porsche Classic ist es gelungen, bei der Fertigung von Kotflügeln und Seitenteilen für den Porsche 911 (Baujahre 1965 bis 1994) mit umfangreichen Maßnahmen erhebliche Qualitätsverbesserungen zu erzielen. Dadurch ist es auch möglich geworden, erstmals die Dünnblechteile des legendären 911 Carrera RS 2.7 - von dem in den Jahren 1972 und 1973 insgesamt nur 1.580 Exemplare hergestellt wurden - neu aufzulegen.

Um die Maßhaltigkeit der Teile nachhaltig zu verbessern und dadurch die Anpassung an das Fahrzeug zu erleichtern, definierte Porsche Classic jeden Fertigungsschritt neu. Die originalen Serienwerkzeuge wurden überarbeitet und optimiert. Neue Prüfvorrichtungen testen die Maßhaltigkeit. So wurde zum Beispiel jede der rund 30 Kotflügel-Varianten an einem Fahrzeug oder einer Prüfvorrichtung zur Probe verbaut. Zudem wird jeder Prozessschritt – inklusive der aufwendigen Handarbeit beim Oberflächenfinish – dokumentiert, um eine konstante Qualität zu gewährleisten.

In Bezug auf die Werterhaltung der Liebhaberfahrzeuge setzt Porsche Classic damit erneut ein Zeichen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die neu aufgelegten Porsche Classic Originalteile sind am Porsche Warenzeichen zu erkennen.

Produktion Karosserieteile Produktion Leichtbauteile