Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Januar - März

300.000 Euro für den sächsischen JugendsportOffizielle Scheckübergabe heute im Porsche-Werk Leipzig

Stuttgart/Leipzig. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, weitet ihr soziales Standort-Engagement in Sachsen aus und fördert drei Sportvereine mit jeweils 100.000 Euro, darunter den Chemnitzer Polizeisportverein e.V., den Sportclub Hoyerswerda e.V. und die SG Motor Gohlis-Nord e.V.. Das Geld soll speziell der Jugendarbeit zu Gute kommen.

„Starker Teamgeist und motivierter Nachwuchs – das sind die Schlüssel zum Erfolg im Sport wie im Automobilbau. Es ist Porsche daher ein Anliegen, die Vereinsarbeit in dieser Hinsicht zu unterstützen“, sagte Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, vor Gästen aus Sport und Politik bei der heutigen Scheckübergabe im Leipziger Werk.

Anlässlich dieses offiziellen Startschusses für das auf drei Jahre angelegte Förderprogramm erklärte der Präsident des Landessportbund Sachsen Eberhard Werner: „Wir freuen uns über die großzügige und nachhaltige Unterstützung von Porsche. Bei der gemeinsamen Auswahl der Vereine standen für uns der Anteil an Kindern und Jugendlichen und besondere soziale Aktivitäten im Vordergrund.“ Ralf Berger von der Sächsischen Bildungsagentur fügte hinzu: „Der Chemnitzer Polizeisportverein beispielsweise leistet vorbildliche Arbeit bei der Integration seiner rund 700 Kinder mit Migrationshintergrund. Auch die beiden Sportvereine aus Hoyerswerda und Leipzig haben sehr gute Sportangebote für Kinder.“

Porsche stellt jährlich insgesamt eine Million Euro für das Förderkonzept bereit, wovon jedes Jahr sieben Sportvereine in Baden-Württemberg und drei in Sachsen profitieren werden. Darüber hinaus stellt Porsche dem Landessportverband Baden- Württemberg und der Stiftung Sporthilfe Sachsen in diesem Jahr jeweils 50.000 Euro zur individuellen Förderung ihrer Spitzensportler für die Olympischen Spiele 2012 in London zur Verfügung.

GO

Hinweis: Mehr Informationen - auch zu den in Baden-Württemberg geförderten Vereinen - sowie Bildmaterial finden Sie auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de/ zur Verfügung.

21.03.2012