Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

Porsche dementiert Bericht der WirtschaftswocheWiedeking: „Wir sind in guten Gesprächen mit VW und dem Land Niedersachsen“

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, dementiert einen Bericht von Wirtschaftswoche online vom heutigen Nachmittag, Porsche wolle seine Beteiligung an der Volkswagen AG auf 24,9 Prozent aufstocken. Dies habe der Porsche-Vorstandsvorsitzende, Dr. Wendelin Wiedeking, angeblich am Rande der Tokyo Motor Show bei einem internen Treffen mit Porsche-Managern angekündigt, so Wirtschaftswoche online.

Der Porsche-Vorstandsvorsitzende hat weder gegenüber Journalisten noch gegenüber Porsche-Managern diese sowie weitere von Wirtschaftswoche online zitierten angeblichen Äußerungen getätigt. Die Porsche AG bleibt dabei, dass bisher ein Anteil von 18,53 Prozent der VW-Stammaktien erworben wurde. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen gegen einen steigenden Kurs der VW-Stammaktie abgesichert und kann weitere 3,4 Prozent über den Markt erwerben.

Dr. Wendelin Wiedeking: „Wir sind in guten Gesprächen, die sowohl die Interessen der Porsche AG, der Volkswagen AG als auch die des Landes Niedersachsen auf einen Nenner bringen werden.“

GO

20.10.2005