Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Juli - September

Porsche erzielt historischen Zulassungsrekord in DeutschlandNeue Sportwagen-Generationen als Wachstumstreiber

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, bleibt trotz der schwachen Konjunktur in Deutschland auf Wachstumskurs. Der Sportwagenhersteller erzielte auf seinem Heimatmarkt im ersten Halbjahr 2005 mit 9.850 Zulassungen das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte und konnte den entsprechenden Vorjahreswert von 8.941 Einheiten um 10,2 Prozent übertreffen. Mit 2.210 Zulassungen allein im Juni wurde zudem ein historischer Monatsrekord erreicht.

Zur Steigerung trugen die im Vorjahr eingeführten neuen Generationen von 911 und Boxster entscheidend bei. Bei der Elfer-Baureihe erhöhten sich die Zulassungen im Halbjahresvergleich um 11 Prozent auf 4.484 Fahrzeuge, während die Boxster-Baureihe um 32 Prozent auf 2.329 Einheiten zulegte. Auch der sportliche Geländewagen Cayenne, der in drei Varianten erhältlich ist, konnte mit 2.997 Einheiten das hohe Zulassungsniveau des Vorjahreszeitraums halten (minus zwei Prozent) und erzielte mit 528 Einheiten das beste Juni-Ergebnis seit seiner Einführung im Jahr 2002.

Bernhard Maier, Geschäftsführer der Porsche Deutschland GmbH: "Die positive Resonanz auf die Einführung unserer neuen Sportwagen schlägt sich deutlich in Zahlen nieder. Im Jahr 2005 werden wir diesen positiven Trend mit weiteren Produktneuheiten fortsetzen. So werden wir im Oktober den 911 Carrera 4 in vier Varianten einführen, und im November wartet mit dem Mittelmotor-Coupé Cayman S ein weiteres Highlight auf unsere Kunden."

15.07.2005