Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Juli - September

Vorjahressiegerin Lindsay Davenport kommt – Top-Vier stehen Rede und Antwort29. Porsche-Tennis-Grand-Prix, 1. bis 9. Oktober, Filderstadt

Stuttgart. Drei der vier besten Tennis-Spielerinnen der Welt sind beim Porsche-Tennis-Grand-Prix am Start. Als letzte der Top-Athletinnen hat sich jetzt Lindsay Davenport (USA) für ihre Teilnahme entschieden. Die Weltranglisten-Zweite blickt auf eine beeindruckende Erfolgsliste bei dem Porsche-Turnier zurück. 2001 und 2004 holte die Amerikanerin den Titel in Filderstadt, 1998 stand sie im Finale.

Bereits zum Turnierauftakt hat die Presse die Gelegenheit, die vier topgesetzten Spielerinnen in Filderstadt zum Interview zu treffen. Am Montag, 3. Oktober, stehen Lindsay Davenport (USA, WTA 2), Amélie Mauresmo (FRA, WTA 3), Kim Clijsters (BEL, WTA 4) und Elena Dementieva (RUS, WTA 6) ab 12 Uhr im Pressezentrum der Tennisanlage in Filderstadt den akkreditierten Journalisten für Gespräche zur Verfügung.

Die Russin Maria Sharapova (WTA 1) sagte heute ihre Teilnahme wegen Rückenproblemen ab: „Ich bin sehr enttäuscht, dass meine Verletzung mich vom Start beim Porsche-Tennis-Grand-Prix abhält. Jede Spielerin hat mir gesagt, dies sei eines der besten Tur-niere auf der WTA-Tour.“ Auch Serena Williams (USA) muss mit einer Beinverletzung auf den Start bei dem Porsche-Turnier verzichten.

Pech für die beiden Spitzen-Spielerinnen – Glück für die deutsche Nachwuchsspielerin Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn, WTA 23). Die 20jährige zieht in das Hauptfeld ein und erhält eine erneute Chance, nachdem sie 2004 als Inhaberin einer Wild Card in Runde eins ausgeschieden war.

GO

30.09.2005