Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Juli - September

„Steelers“ starten mit gelbem 911 auf der Brust in die neue SaisonPorsche verlängert Sponsoring-Vertrag mit Eishockey-Zweitligisten um ein weiteres Jahr

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, wird auch in der kommenden Saison die Eishockey-Mannschaft des SC Bietigheim-Bissingen „Steelers“ als Hauptsponsor unterstützen. Damit ist die 1995 begonnene Zusammenarbeit zwischen dem Zweitligisten und dem Stuttgarter Automobilhersteller um ein weiteres Jahr verlängert worden. Die „Steelers“ haben sich in den vergangenen Jahren zielstrebig zu einer der Top-Mannschaften der 2. Eishockey-Bundesliga entwickelt. In den beiden letzten Spielzeiten musste sich das Team erst in den Halbfinals der Play-Offs den späteren DEL-Aufsteigern aus Freiburg und Wolfsburg geschlagen geben.

Die neue Bundesliga-Saison beginnt am Freitag, 10. September 2004, mit einem Heimspiel gegen die „Blue Devils“ aus Weiden. Am Sonntag, 12. September, kommt es dann zu einem richtigen David/Goliath-Spiel, wenn der Erstligist und deutsche DEL-Rekordmeister, die „Adler“ aus Mannheim, zum Pokalspiel bei den „Steelers“ antritt.

Porsche wird aber nicht nur die Profi-Mannschaft weiter unterstützen, sondern auch die Jugendarbeit im Verein. So findet vom 15. August bis 4. September 2004 zum vierten Mal das „Porsche Eishockey-Camp“ in der Eishalle in Bietigheim statt. An den sechs Kursen werden insgesamt 150 Jugendliche aus ganz Deutschland im Alter von acht bis 16 Jahren teilnehmen. Betreut werden die jungen und ambitionierten „Kufenflitzer“ von renommierten Trainern und Ex-Nationalspielern wie Uli Liebsch, Jim Setter, Karl Friesen oder Harold Kreis.

Anton Hunger, PR-Direktor und verantwortlich für die Sponsoringaktivitäten der Porsche AG: „Weltklasse Damentennis in Filderstadt und Eishockey in Bietigheim – hier liegen die Schwerpunkte unseres strategischen Sport-Sponsorings. Vor allem die dynamische Sportart Eishockey passt dabei perfekt zu den Werten, die für unsere Marke und die Produkte von Porsche stehen. Nicht ohne Grund ziert deshalb in der neuen Saison ein neuer 911 in gelb das Trikot der Mannschaft. Und ganz wichtig: Unsere Mitarbeiter in der Region Stuttgart sind vom Eishockey ebenfalls begeistert und besuchen in großer Anzahl die Spiele. Auch dies ein wichtiger Grund für unser Engagement bei den ´Steelers´“.

Außerdem, so Hunger, haben sich die „Steelers“ in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert. Mannschaft und Verein verfügen aus Sicht von Porsche über ein ausreichendes Potential, um in Zukunft auch höher gesteckte Ziele verfolgen zu können. „Für die ´Steelers´ spricht auch, dass der Verein solide geführt ist. Er ist einer der wenigen Clubs im deutschen Profi-Sport, der schuldenfrei ist. Auf einem solchen gesunden Fundament lässt sich weiter aufbauen“, so der PR-Chef.

Die „Steelers“ wurden in der vergangenen Saison von den Trainern und Managern der 2. Eishockey-Bundesliga als bestgeführter Verein ausgezeichnet. Auch die Sponsorenliste kann sich sehen lassen: Neben Porsche werden die „Steelers“ von weiteren namhaften Unternehmen wie Bitburger, Credit Suisse, Euwax, Fontanis, INA, Kabel BW, LUK, McDonald´s und Olymp unterstützt.

Über die Ziele des Vereins für die neue Saison sowie über den neuen, verjüngten Mannschaftskader wird der Vorstand der „Steelers“ am Mittwoch, 25. August 2004, um 18.30 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz im Porsche-Zentrum am Porscheplatz in Stuttgart-Zuffenhausen berichten.

GO

20.08.2004