Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Überprüfung der Fondsitzbank-GurtschlösserPorsche Cayenne

Stuttgart. Die Porsche AG, Stuttgart, lässt bei weltweit 40.848 Fahrzeugen der Baureihe Cayenne die Gurtschlösser auf der Rücksitzanlage überprüfen. Das Sicherheitsgurtsystem auf der Fahrer- und Beifahrerseite ist von dieser Maßnahme nicht betroffen. Der Überprüfung werden die Modellvarianten Cayenne, Cayenne S und Cayenne Turbo unterzogen, die im Zeitraum 1. Oktober 2002 bis 17. Dezember 2003 produziert wurden.

Porsche hat aufgrund von Qualitätstests festgestellt, dass der Achsbolzen, der eine feste Verbindung zwischen Gurtschloss und Verankerungsbeschlag schafft, nicht korrekt vernietet sein kann und so die Möglichkeit besteht, dass er durch Vibrationen aus dem Beschlag herauswandert. Jedoch sind weltweit bisher keine Fälle aufgetreten, die das Rückhaltesystem im Fahrzeug-Fond beeinträchtigt haben. Nach Auskunft des Lieferanten sind lediglich rund 1.000 fehlerhafte Gurtschlösser in den Cayenne-Modellen verbaut worden.

Der Werkstatt-Aufenthalt beträgt für die betroffenen Fahrzeuge rund 20 Minuten zur Überprüfung und zum Austausch des eventuell fehlerhaften Gurtschlosses. Für die Kunden, die in Kürze informiert werden, ist diese Aktion kostenlos.

GO

26.05.2004