Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Januar - März

Porsche erzielt 2003 Zulassungsrekord in DeutschlandCayenne als Wachstumsmotor – Sportwagen behaupten sich

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat in Deutschland im Jahr 2003 einen Zulassungsrekord eingefahren. Gegenüber dem bereits hohen Vorjahresniveau stiegen die Neuzulassungen im Heimatmarkt um 16,7 Prozent auf 14.252 Fahrzeuge an. Das ist das beste deutsche Zulassungsergebnis in der Unternehmensgeschichte von Porsche.

Wachstumsmotor war das sportliche Geländewagenmodell Cayenne, von dem in seinem ersten vollen Verkaufsjahr 5.096 Fahrzeuge zugelassen wurden (Vorjahr: 509 Einheiten). Die klassischen Sportwagen konnten sich in einem schwierigen Marktumfeld behaupten: Der 911 brachte es auf 6.123 Zulassungen (Vorjahr: 7.723 Fahrzeuge), vom Boxster wurden 2.957 Einheiten zugelassen (Vorjahr: 3.867 Fahrzeuge).

Bernhard Maier, Geschäftsführer der Porsche Deutschland GmbH: "Porsche ist 2003 im Heimatmarkt weiter auf dem Gaspedal geblieben. Nach der Markteinführung des Cayenne haben wir unserem Sportwagensegment zahlreiche neue Impulse verliehen. Allein von unse-rem Klassiker, dem 911, wurden in seinem 40. Jubiläumsjahr fünf neue Varianten auf den Markt gebracht, die zu einem deutlichen Schub bei den Auftragseingängen für den 911 ge-führt haben."

Auch für das Jahr 2004 ist Porsche Deutschland aufgrund hoher Auftragseingänge äußerst zuversichtlich gestimmt. Neben den bereits 2003 vorgestellten neuen 911-Modellvarianten wartet die Boxster-Baureihe rechtzeitig zur Roadstersaison mit dem attraktiven Jubiläums-modell "50 Jahre 550 Spyder" auf. Zudem wird die neu eingeführte Sechszylinder-Version des Cayenne für weiteres Wachstum sorgen.

GO 2004-01-30

30.01.2004