Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Januar - März

Carrera GT-Roadshow startet am SamstagIm mobilen gläsernen "Showroom" zu 16 Porsche-Zentren in 14 deutschen Städten

Stuttgart/Bietigheim-Bissingen. Die Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen, startet am kommenden Samstag, 14. Februar 2004, eine Roadshow mit dem Hochleistungssportwagen Carrera GT durch insgesamt 16 deutsche Porsche-Zentren. Der silberfarbene Carrera GT wird dabei in einem mobilen gläsernen "Showroom" präsentiert, der von einem schwarzen Cayenne gezogen wird. Die transparenten Wandflächen des Showrooms sollen für eine hohe Aufmerksamkeit sorgen und den Carrera GT perfekt in Szene setzen – nicht nur während des Aufenthalts in den Porsche-Zentren, sondern auch auf dem Transportweg quer durch Deutschland.

Die Auftaktveranstaltung findet am 14. Februar im Porsche-Zentrum Wiesbaden statt. Letzte Station ist dann am 3. und 4. April in München. Sportwagenfreunde können im Rahmen von Tages- oder Abendveranstaltungen das neue Topmodell von Porsche kennen lernen.

Erst in diesem Monat wurde der Carrera GT von den Lesern der Zeitschrift "auto motor und sport" im Rahmen des jährlichen Wettbewerbs "Die besten Autos" zum "besten Sportwagen" gewählt. Dieser Wettbewerb, an dem sich über 100.000 Leser beteiligt hatten, ist einer der begehrtesten Automobil-Preise in Europa.

Der Carrera GT basiert auf reinrassiger Rennwagentechnologie. Der 5,7-Liter-V10-Saugmotor entwickelt eine maximale Leistung von 450 kW (612 PS) bei 8000 U/min., das maximale Drehmoment beträgt 590 Newtonmeter bei 5.750 U/min. Von Null auf 100 km/h beschleunigt er in 3,9 Sekunden, die Paradedisziplin von Null auf 200 km/h absolviert der Carrera GT in 9,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 330 Kilometer pro Stunde.

Mit dem Carrera GT dokumentiert der Stuttgarter Automobilhersteller nicht nur die technischen Möglichkeiten, die heute im Sportwagen-Bau möglich sind, der Hochleistungs-Sportwagen gibt auch einen Ausblick auf künftige Porsche-Technologien. Erstmals bei Straßen- und Rennfahrzeugen wird ein neues Konstruktions-Konzept realisiert: Sowohl das Monocoque als auch der gesamte Aggregateträger bestehen aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK), der optimale Eigenschaften hinsichtlich Festigkeit und Gewicht bietet.

Der Produktionsanlauf des Carrera GT, der auf 1.500 Fahrzeuge limitiert ist, erfolgte im Herbst 2003 im Porsche-Werk in Leipzig, in dem auch der sportliche Geländewagen Cayenne gebaut wird.

In folgenden Porsche-Zentren wird der Carrera GT präsentiert:

14. Februar 2004: Wiesbaden 13. März 2004: Darmstadt

21. Februar 2004: Nürnberg 18. März 2004: Aachen

27. Februar 2004: Altötting 19. März 2004: Hamburg

27./28. Februar 2004: Olympiapark München 26. März 2004: Bamberg

5. März 2004: Memmingen 27. März 2004: Berlin

6. März 2004: Frankfurt 28. März 2004: Berlin Süd

11. März 2004: Köln 2. April 2004: Lübeck

12. März 2004: Dortmund 3./4. April 2004: München

Weitere Informationen zur Carrera GT-Roadshow im Internet unter der Adresse: www.carrera-gt-roadshow.de .

GO 2004-02-13

Hinweis: Bildmaterial zum Carrera GT steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de zum Download zur Verfügung.

13.02.2004