Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Schwerpunkt des Messeauftritts wird in Los Angeles liegenPorsche ordnet Aktivitäten bei Autosalons in Nordamerika neu

Stuttgart/Atlanta. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, ordnet in enger Abstimmung mit ihrer Vertriebsgesellschaft in Atlanta die Messeaktivitäten in Nordamerika neu. Im Zuge einer vor zwei Jahren begonnen generellen Reduzierung der Messeauftritte zugunsten einer verstärkten Konzentration auf Direktkontakte mit ihrem potentiellen Kundenkreis werden sich die Salonaktivitäten zukünftig auf die Hauptabsatzgebiete der Porsche Cars North America (PCNA) konzentrieren. Demnach wird Porsche 2008 in Nordamerika unter anderem noch auf den Messen in Chicago, Los Angeles, Miami, New York und Toronto präsent sein. Ein Auftritt auf der North American International Auto Show in Detroit ist nicht mehr vorgesehen.

Als erfolgreicher Anbieter von sportlichen Premium-Fahrzeugen ist Porsche auch in den USA und Kanada ein exklusiver Nischenhersteller. Trotz anhaltender Rekordergebnisse beim Absatz ist Porsche ständig bemüht, seine begrenzten Ressourcen möglichst effizient und kundennah einzusetzen. Von den 36.669 Fahrzeugen, die Porsche im Rekord-Geschäftsjahr 2005/06 in Nordamerika an Kunden ausgeliefert hat, entfallen mehr als 20.000 Fahrzeuge auf die West- und Ostküste der Vereinigten Staaten. Die Neuordnung der Messaktivitäten ist eine strategische Unternehmensentscheidung, die dieser Tatsache Rechnung trägt.

GO

11.06.2007