Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Außerordentliche Hauptversammlung am 26. Juni in StuttgartPorsche soll Holding-Struktur erhalten

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG lädt ihre Aktionäre zu einer außerordentlichen Hauptversammlung ein, die am 26. Juni 2007 in der Porsche-Arena in Stuttgart stattfinden wird. Auf der Tagesordnung stehen die Ausgliederung des operativen Geschäfts der Porsche AG in eine 100prozentige Tochtergesellschaft nach den Vorschriften des Umwandlungsgesetzes, die Verabschiedung eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der künftigen Holding-Gesellschaft und der operativ tätigen Tochtergesellschaft sowie die Umwandlung der dann als Holding agierenden Gesellschaft in eine Europäische Aktiengesellschaft „Societas Europaea“ (SE).

Die angestrebte Holding-Struktur soll in erster Linie der Trennung der operativen Geschäftstätigkeit von der Beteiligungsverwaltung dienen. Bei Umsetzung der Maßnahmen wird die Holding-Gesellschaft unter dem neuen Namen "Porsche Automobil Holding SE" mit Sitz in Stuttgart agieren, während die traditionsreiche Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG von der operativen Tochtergesellschaft weitergeführt wird.

Die Porsche AG hatte die Absicht zur Umstrukturierung bereits zusammen mit der geplanten Aufstockung der Beteiligung an der Volkswagen AG am 24. März 2007 bekannt gemacht. Die Tagesordnung der außerordentlichen Hauptversammlung steht zusammen mit weiteren Informationen auf der Porsche-Website zur Verfügung. Erreicht und heruntergeladen werden kann sie über www.porsche.com/germany/aboutporsche/investorrelations/aohv.

GO

04.05.2007