Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Porsche Absatz in Nordamerika auf anhaltend hohem NiveauMonat April leicht unter Vorjahresrekord

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat im April 2007 in Nordamerika 3.248 Fahrzeuge verkauft und verzeichnet damit trotz des weiterhin schwierigen Marktumfeldes ein anhaltend hohes Absatzniveau. Gegenüber dem April 2006, als das beste Absatzergebnis aller Zeiten in den USA und Kanada eingefahren wurde, ist das ein Rückgang um rund zehn Prozent. Getragen wird der Erfolg des Herstellers sportlicher Premium-Fahrzeuge vor allem von den Baureihen Cayenne und 911. Vom neuen Cayenne wurden im April 1.075 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Dies ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg um 9,4 Prozent und zeigt, dass die im März 2007 in Nordamerika eingeführte neue Generation des Cayenne hervorragend angenommen wird.

Die Auslieferungen des 911 lagen im vergangenen Monat mit 1.307 Fahrzeugen etwa auf dem Niveau des Vorjahreswerts von 1.328 Einheiten, wobei sich die Nachfrage nach dem 911 Turbo besonders erfreulich entwickelte. Die gesamte Baureihe weist für die ersten vier Monate des Jahres einen Zuwachs von 12,2 Prozent aus. Von der Boxster-Baureihe wurden in den USA und Kanada 866 Fahrzeuge verkauft, davon entfielen insgesamt 509 Einheiten auf den Cayman und den Cayman S. Insgesamt weist die Baureihe im Vorjahresvergleich einen Rückgang um rund 33 Prozent auf.

GO

01.05.2007